Steuern und Steuerstrafrecht

Aufgrund des Sozialstaatsprinzips ist der Staat auf die Steuerbeiträge angewiesen. Das Steuerrecht ist in Deutschland prinzipiell sehr detailliert geregelt. Steuerrechtliche Reglungen sind jedoch bekanntlich nicht einfach. Ihre korrekte Einhaltung wird aber strikt geprüft. Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und wird strafrechtlich streng geahndet. So müssen Sie nicht nur als Gewerbebetreibender, sondern auch als Freiberufler, Grundstückseigentümer oder Erbe Steuern zahlen. Falls sich hierzu Fragen ergeben, oder gegen Sie ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet wurde, empfehlen wir Ihnen einen Rechtsanwalt einzuschalten.

Steuern und Steuerstrafrecht-Themen

Wann kommt die Reform der Grundsteuer? Kommunale Spitzenverbände gehen auf die Barrikaden

15.01.20183962 Mal gelesen
Die Kommunen fordern neue Werte für die Grundsteuer und das Bundesverfassungsgericht prüft bereits die bestehende Regelung. Sind diese noch mit dem Grundgesetz vereinbar? Bisher stützen sich die Bewertungen für die Grundsteuer noch auf Wertverhältnisse, die mehrere Jahrzehnte zurückliegen.
Rechtsanwalt Christof Bernhardt

Neue Steuern auf Investmentfonds 2018

19.11.201724 Mal gelesen
Knapp 3 Billionen Euro stecken hierzulande in Investmentfonds. Sie erfreuen sich auch bei Neueinsteigern und weniger erfahrenen Anlegern großer Beliebtheit, um von den Möglichkeiten der Kapitalmärkte zu profitieren. Von privaten wie institutionellen Investoren stammt das eingezahlte Geld.

Thema: Abgabenrecht

Thema: Einkommensteuerrecht

Thema: Gewerbesteuerrecht

Besteuerung nach dem Aufwand (Pauschalsteuer) bei Zuzug in die Schweiz

21.03.20081395 Mal gelesen

Geltungsbereich: Schweiz.
Rechtsgrundlagen: Gesetz über die direkte Bundessteuer (DBG, in Kraft getreten am 1.1.1995; zur alten Rechtslage vgl. §§ 18 ff. BdBSt); Gesetz über die direkten Staats- und Gemeindesteuern (StG-BE); Verordnung über die Besteuerung nach dem Aufwand bei der direkten Bundessteuer v. 18.3.1993; Kreisschreiben Nr. 9 zur Aufwandsbesteuerung v. 3.12.1993.

Thema: Grundsteuerrecht

Thema: Internationales Steuerrecht

Thema: Körperschaftssteuerrecht

(Drohende) Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema: Arbeitgeberseitige betriebsbedingte Kündigung

08.09.20081762 Mal gelesen

Viele Arbeitnehmer sehen sich in der heutigen Zeit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes ausgesetzt. Die Unternehmen Nokia, Hertie und Karstadt sind jüngste Beispiele für (drohende) Massenkündigungen. Ist das "Schreckgespenst Kündigung" erst einmal in die Welt gesetzt, befürchten auch langjährig beschäftigte Arbeitnehmer drohende Arbeitslosigkeit. Es folgt Ratlosigkeit...!

 

Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema Kündigung:

- welche Rechte und Pflichten habe ich bei einer Kündigung?

- wie reagiere ich, wenn mein Arbeitgeber mir eine Kündigung aushändigt?

Thema: Steuergestaltung

Die Verdachtskündigung!

20.03.2008440 Mal gelesen

 Das Bundesarbeitsgericht bestätigt seine ständige Rechtsprechung zur Verdachtskündigung. Hiernach kann nicht nur die vollendete Tat, sondern auch der schwerwiegende Verdacht einer strafbaren Handlung oder einer sonstigen schweren Pflichtverletzung einen wichtigen Grund zur außerordentlichen Kündigung darstellen.

Thema: Steuerrecht

Thema: Steuerstrafrecht

Thema: Steuerstreitführung