Steuern und Steuerstrafrecht

Aufgrund des Sozialstaatsprinzips ist der Staat auf die Steuerbeiträge angewiesen. Das Steuerrecht ist in Deutschland prinzipiell sehr detailliert geregelt. Steuerrechtliche Reglungen sind jedoch bekanntlich nicht einfach. Ihre korrekte Einhaltung wird aber strikt geprüft. Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und wird strafrechtlich streng geahndet. So müssen Sie nicht nur als Gewerbebetreibender, sondern auch als Freiberufler, Grundstückseigentümer oder Erbe Steuern zahlen. Falls sich hierzu Fragen ergeben, oder gegen Sie ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet wurde, empfehlen wir Ihnen einen Rechtsanwalt einzuschalten.

Steuern und Steuerstrafrecht-Themen

Arzt & Anwalt gemeinsam in einer Partnerschaftsgesellschaft

Zahnprophylaxe birgt Potenzial für Zahnarztpraxen

14.06.201713 Mal gelesen
Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt steht bei vielen Menschen nach wie vor nicht weit oben auf der Hitliste. Auf der anderen Seite hat sich bei den meisten Menschen aber inzwischen verfestigt, dass professionelle Zahnprophylaxe eine wichtige Voraussetzung ist, um die Zähne gesund zu halten.
Lange Verfahrensdauer im Zivilrecht – Schnellere Konfliktlösung durch Mediation

Steuerliche Vorteile beim Dienstfahrrad nutzen

13.06.201744 Mal gelesen
Staus, rote Ampeln, im Schneckentempo vorwärts - die tägliche Fahrt mit dem Auto kann schon an den Nerven zehren. Mit dem Fahrrad geht es oft schneller und auch stressfreier. Zudem gibt es auch die Möglichkeit statt eines Dienstwagens ein Dienstfahrrad privat zu nutzen.

Thema: Abgabenrecht

Thema: Einkommensteuerrecht

Thema: Gewerbesteuerrecht

Besteuerung nach dem Aufwand (Pauschalsteuer) bei Zuzug in die Schweiz

21.03.20081389 Mal gelesen

Geltungsbereich: Schweiz.
Rechtsgrundlagen: Gesetz über die direkte Bundessteuer (DBG, in Kraft getreten am 1.1.1995; zur alten Rechtslage vgl. §§ 18 ff. BdBSt); Gesetz über die direkten Staats- und Gemeindesteuern (StG-BE); Verordnung über die Besteuerung nach dem Aufwand bei der direkten Bundessteuer v. 18.3.1993; Kreisschreiben Nr. 9 zur Aufwandsbesteuerung v. 3.12.1993.

Thema: Grundsteuerrecht

Thema: Internationales Steuerrecht

Thema: Körperschaftssteuerrecht

(Drohende) Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema: Arbeitgeberseitige betriebsbedingte Kündigung

08.09.20081761 Mal gelesen

Viele Arbeitnehmer sehen sich in der heutigen Zeit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes ausgesetzt. Die Unternehmen Nokia, Hertie und Karstadt sind jüngste Beispiele für (drohende) Massenkündigungen. Ist das "Schreckgespenst Kündigung" erst einmal in die Welt gesetzt, befürchten auch langjährig beschäftigte Arbeitnehmer drohende Arbeitslosigkeit. Es folgt Ratlosigkeit...!

 

Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema Kündigung:

- welche Rechte und Pflichten habe ich bei einer Kündigung?

- wie reagiere ich, wenn mein Arbeitgeber mir eine Kündigung aushändigt?

Thema: Steuergestaltung

Die Verdachtskündigung!

20.03.2008439 Mal gelesen

 Das Bundesarbeitsgericht bestätigt seine ständige Rechtsprechung zur Verdachtskündigung. Hiernach kann nicht nur die vollendete Tat, sondern auch der schwerwiegende Verdacht einer strafbaren Handlung oder einer sonstigen schweren Pflichtverletzung einen wichtigen Grund zur außerordentlichen Kündigung darstellen.

Thema: Steuerrecht

Thema: Steuerstrafrecht

Thema: Steuerstreitführung