Abmahnung und Filesharing

Meeting,Filesharing

Die Anzahl der Abmahnungen im Bereich des Filesharing steigen immer weiter an. Dabei versteht sich unter Filesharing der Austausch von Dateien, aller Art, über ein Netzwerk im Internet (P2P). Sollten Sie auch eine solche Abmahnung erhalten haben sollten sie wissen, dass der Datentausch im Internet per se nicht illegal ist. Problematisch wird es erst, wenn bei dem Austauschprozess urheberrechtliche Dateien, ohne Zustimmung des Rechtsinhabers, im Umlauf sind. In diesem Fall kann der Urheber gegen Sie auf Unterlassung klagen. Bei einer Abmahnung empfiehlt es sich nicht voreilig zu zahlen, sondern zunächst sich rechtlich beraten zu lassen.

Abmahnung und Filesharing-Themen

Internetshop: Wesentliche Produktmerkmale müssen unmittelbar vor dem Kaufabschluss genannt werden (LG München I, Urteil v. 4. April 2018, Az. 33 O 9318/17)

13.07.201811 Mal gelesen
Auch wenn man online „zur Kasse geht“, muss man sich direkt vor dem Kauf noch einmal genau einen Überblick über die wesentlichen Produktmerkmale verschaffen können. So entschied das Landgericht München I, das die von Amazon gemachten Angaben auf zwei Bestellabschluss-Seiten als nicht ausreichend ans

Abgrenzung freiwilliger Angaben und unzulässiges Tracking

03.07.201810 Mal gelesen
Der Europäische Rat hat in letzter Minute vor Inkrafttreten am 25.05.2018 die Datenschutzgrundverord-nung (DSGVO) nochmals geändert. Auf 386 Seiten wurden im Wesentlichen redaktionelle Berichtigungen vorgenommen, jedoch auch das Wort „grundsätzlich“ in Art. 25 Abs. 2 S. 1 DSGVO gestrichen.

Thema: Abmahnung

Thema: Filesharing