Fachanwalt Vergaberecht

Fachanwalt Vergaberecht

Wie wird man Fachanwalt für Vergaberecht?

Das Vergaberecht umfasst alle Gesetze, Vorschriften und Regeln über die öffentliche Auftragsvergabe. Dazu gehören alle öffentlichen Aufträge, die an private Firmen und Unternehmen vergeben werden. Ein Fachanwalt für Vergaberecht muss im Laufe seiner beruflichen Laufbahn mindestens 40 Fälle in den Bereichen des Vergaberechts betreut haben, von denen mindestens 5 davon gerichtliche Verfahren oder Nachprüfungsverfahren darstellen müssen. Die Bereiche in denen ein Fachanwalt für Vergaberecht besondere Kenntnisse nachweisen sollte sind im Folgenden aufgelistet:

1. Europäische und deutsche Vorschriften zur öffentlichen Auftragsvergabe, insbesondere

2. Besonderheiten der einzelnen Vergabeverfahren bei:

  • der Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen,
  • Planungswettbewerben und der Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen,
  • der Vergabe von Bauleistungen,
  • der Vergabe von Aufträgen im Bereich Verkehr, Trinkwasserversorgung und Energieversorgung (Sektorenaufträge),
  • der Vergabe von Konzessionen,
  • der Vergabe von Aufträgen im Bereich Verteidigung und Sicherheit,

3. Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung:

  • Primärrechtsschutz durch Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren,
  • Grundzüge der vergaberechtlichen Verfahren vor dem EuGH,
  • sonstiger Rechtsschutz vor Zivilgerichten und Verwaltungsgerichten im Zusammenhang mit Vergabeverfahren,

4. Vergaberechtliche Aspekte des Beihilferechts,

5. Grundzüge des öffentlichen Preisrechts.

Was regelt das Vergaberecht?

Das Vergaberecht regelt, dass die Vergabe von öffentlichen Aufträgen transparent und gerecht abläuft. Die allgemeinen Grundsätze für das Vergaberecht sind im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen verankert. Hier finden die Grundsätze der Gleichbehandlung, Transparenz und des Wettbewerbs ihren Platz. Des Weiteren werden die EU-Vergaberichtlinien durch die Vergabeordnung umgesetzt. Ein Fachanwalt für Vergaberecht hat in diesen Bereichen umfassende theoretische und praktische Kenntnisse erworben und kann Ihnen bei Fragen und Unklarheiten behilflich sein. Sollte das Vergabeverfahren nicht im Rahmen der rechtlichen Vorschriften erfolgt sein, kann ein Fachanwalt für Vergaberecht auch ein Beschwerdeverfahren unterstützen. Eine Beschwerde wird dabei durch einen Vergabesenat eines Oberlandesgerichtes überprüft. Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen muss ebenfalls die Preisverordnung - geregelt im Preisgesetz (PreisG) - eingehalten werden. Auch hier kennt sich ein Fachanwalt für Vergaberecht aus.

Fachanwälte für Vergaberecht in Ihrer Nähe

Fachartikel zum Thema: Vergaberecht

Vergaberecht

Einzelvertragliche Ausschlußfristen

16.11.2005 1618 Mal gelesen

Viele Individualarbeitsverträge enthalten sog. Ausschlußfristen. Hiernach verfallen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis beispielsweise,wenn sie nicht innerhalb einer Frist von  X Wochen nach ihrer Entstehung gegenüber der anderen Vertragspartei (schriftlich) geltend gemacht werden (Einstufige Ausschlußfrist). Bei der zweistufigen Ausschlußfrist wird gefordert, dass die Ansprüche nach der Ablehnung innerhalb einer bestimmten Frist gerichtlich geltend gemacht werden müssen. 

Weitere Fachanwälte für Vergaberecht in Ihrer Stadt finden