Miete und Wohnungseigentum

Während Sie als Grundstückseigentümer alleine entscheiden können, müssen Sie als Wohnungseigentümer die Interessen der anderen Wohneigentümer im Haus beachten. Zusammen mit ihnen muss das Eigentum im Sinne des WEG gemeinschaftlich verwaltet werden. Dies kann zu Meinungsverschiedenheiten und rechtlichen Streitigkeiten führen. Aber auch als Mieter bleibt Ihnen der Ärger oft nicht erspart. Undichte Fenster, Schimmelbefall oder laute Nachbarn können die Wohnsituation zur Nervenprobe machen. Ebenso hat der Vermieter immer für einen vertragsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung zu sorgen. Nicht selten muss man hierzu den Vermieter aber öfters auffordern. Wussten Sie, dass Ihnen das Recht auf Minderung von Gesetzeswegen zusteht? Lassen Sie sich doch mal in solchen Fällen fachkundig beraten!

Miete und Wohnungseigentum-Themen

Auch Eigentümer dürfen nicht alles

17.08.201719 Mal gelesen
Wer sich für Wohneigentum entscheidet, der freut sich vom Zahlen der Miete erlöst zu sein und vielleicht auch darüber, dass es keinen nervenden Vermieter mehr gibt, der einem das Leben schwermacht. Doch wer glaubt, dass er in seiner Eigentumswohnung alles darf, der irrt sich, denn auch hier gibt...
Brandschutz Feuerwehrmann Daumen hoch

Brandschutz kommt vor Sicherheit

05.07.2017130 Mal gelesen
Die Haustür nachts zu verschließen, gehört in vielen Mietobjekten zur Routine. Geprägt ist dieses Vorgehen von der Angst vor Einbrechern. Was dabei leider nicht beachtet wird: Sollte ein Feuer ausbrechen, ist die verschlossene Tür ein Hindernis. Erst nach dem Schlüssel zu suchen sorgt für Panik, ...
copyright: fotolia.com

Darf der Vermieter das Fensterputzen vorschreiben?

05.07.2017261 Mal gelesen
Keine Wohnung kommt ohne Fenster aus, denn keiner möchte im Dunkeln sitzen und auch lüften können. Meistes werden auch Gardinen und Fensterbilder aufgehängt. Doch ist dies eigentlich erlaubt? Wie sie die Fenster gestalten, können Mieter weitgehend selbst entscheiden. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Der Kautionsrückzahlungsanspruch des Mieters

29.06.2017305 Mal gelesen

Der Vermieter kann von dem Mieter für die Erfüllung seiner Pflichten aus dem Mietvertrag eine Sicherheit bzw. Kaution verlangen. Diese ist der Höhe nach begrenzt auf die dreifache Monats-Netto-Miete. Das heißt, Betriebskostenvorauszahlungen oder Betriebskosten-pauschalen bleiben bei der Ermittlung der Höhe der zu leistenden Kaution unberücksichtigt.

 

Thema: Gewerberaummietrecht

Thema: Maklerrecht

Thema: Mietrecht

Mietrecht: Wer bedroht, der fliegt

Mietrecht: Wer bedroht, der fliegt

25.01.2017263 Mal gelesen
Wer als Mieter häufig und besonders intensiv durch bösartige Beleidigungen und Bedrohungen negativ auffällt, der muss sich über eine fristlose Kündigung selbst dann nicht wundern, wenn sein Verhalten vorab nicht abgemahnt wurde.

Thema: Pachtrecht

Thema: Wohnraummietrecht

Thema: Wohnungseigentumsrecht