Fachanwalt Verkehrsrecht

Fachanwalt Verkehrsrecht

Auch im Verkehrsrecht gibt es einige Fälle, die besonderer Betreuung bedürfen. Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht hilft Ihnen dabei, diese Fälle reibungslos und rechtskonform zu lösen. Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht hat spezifische Kenntnisse im Fachgebiet des Verkehrsrechts nachzuweisen. Dazu gehört insbesondere das Verkehrsstrafrecht.

Wann brauchen Sie einen Fachanwalt für Verkehrsrecht?

Das Verkehrsstrafrecht handelt alle Verkehrsdelikte und Verstöße ab, die ein Verkehrsteilnehmer begeht. Dazu gehören unter anderem das Fahren ohne Fahrerlaubnis, die Fahrerflucht nach einem Unfall oder Drogen und Alkohol am Steuer. Der Unterschied zwischen Verkehrsdelikt und Ordnungswidrigkeit ist dabei entscheidend für die spätere Sanktion des Verkehrssünders. Eine Ordnungswidrigkeit stellt im Gegensatz zu einem Verkehrsdelikt eine fahrlässige Handlung dar. Ein Verkehrsdelikt hingegen wird bewusster begangen und wird deswegen in den meisten Fällen schwerer bestraft. Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht beantwortet Ihnen dazu alle Fragen und hilft dabei, den Fall außer- sowie innergerichtlich zu klären. Wird ein Verkehrsdelikt begangen, so kann es im schlimmsten Fall zu Personenschäden und einer Körperverletzung kommen. Die strafrechtlichen Folgen reichen dabei von einem hohen Bußgeld bis hin zu einem Fahrverbot, dem Führerscheinentzug oder sogar einer Freiheitsstrafe. Der Verkehrssünder muss jedoch auch mit zivilrechtlichen Folgen rechnen. So ist beispielsweise in vielen Fällen mit Sach- oder womöglich Personenschaden Schadenersatz oder Schmerzensgeld zu leisten. Sollten Sie Fragen hinsichtlich eines Falles dieses Ausmaßes haben, wird Ihnen ein Fachanwalt für Verkehrsrecht zur Seite stehen.

Das Versicherungsrecht ist ebenfalls ein wichtiger Bereich im Verkehrsrecht. Kommt es zu einem Unfall, ist die Versicherung automatisch beteiligt. Die Haftpflichtversicherung oder auch die Kaskoversicherung des Unfallverursachers ist in der Regel dazu verpflichtet, den Schaden zu regulieren. Dazu gehören Schadensersatz, Schmerzensgeld oder auch die Kosten, die aufgrund eines Verdienstausfalles anfallen. Sollten Sie sich unsicher sein, welche Kosten Ihre Versicherung im Falle eines Unfalls übernimmt, können Sie sich hier an einen Fachanwalt für Verkehrsrecht wenden. Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht hilft Ihnen jedoch nicht nur bei Problemen, wenn es schon zu einem Unfall oder einem Verkehrsdelikt gekommen ist. Er steht Ihnen schon zur Seite, wenn es bspw. zu einem Autokauf und damit zusammenhängend einem Vertragsabschluss kommt. Durch seine Spezialisierung auf den Bereich des Vertragsrechts kann er Sie bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit einem Autokauf oder auch bei Leasingverträgen mit fundiertem Knowhow unterstützen. Zu den Kompetenzen eines Fachanwalts für Verkehrsrecht gehört nicht nur die Bearbeitung von innergerichtlichen Verfahren, sondern ebenfalls die Schlichtung von Streitigkeiten mithilfe von Mediationsmethoden. Neben dem Straßenverkehrsrecht zählen ebenfalls das Luftverkehrsrecht, das Eisenbahnrecht und das Wasserstraßenrecht zu den Gebieten des Verkehrsrechts.

Wie wird man Fachanwalt für Verkehrsrecht?

Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht hat sich im Laufe seiner Fortbildungsmaßnahmen und seiner praktischen Erfahrung unter den Bedingungen der Fachanwaltsordnung einen großen Wissenskatalog angeeignet. In mindestens 160 Fällen, von denen mindestens 60 gerichtliche Verfahren darstellen, hat ein Fachanwalt für Verkehrsrecht seine Kompetenzen und Expertise in den Bereichen Verkehrszivilrecht, Versicherungsrecht, Verkehrsstrafrecht, Recht der Fahrerlaubnis und Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung erweitert.

Auf Deutschlands Straßen gibt es über 18 Millionen Autofahrer und einen Fahrradbestand von ca. 75 Millionen Fahrrädern. Diese Zahlen zeigen, dass jeder Verkehrsteilnehmer in Deutschland besonders mit dem Straßenverkehrsrecht in Verbindung kommt.

Fachanwälte für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe: