Fachanwalt Medizinrecht

Fachanwalt Medizinrecht

Medizinische Behandlungen stellen für jeden einzelnen Bürger eine hohe Relevanz für die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden dar. Aber auch in diesem Bereich kommt es oft zu Streitigkeiten, die nicht selten vor Gericht ausgetragen werden. Ein Fachanwalt für Medizinrecht kann Sie bei Problemen und Konflikten fachgerecht beraten und Sie mithilfe seinem Wissens außer- sowie innergerichtlich vertreten.

Wie wird man Fachanwalt für Medizinrecht?

Für das Fachgebiet Medizinrecht sind besonderen Kenntnisse nachzuweisen in den Bereichen:

1. Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung und strafrechtliche Haftung

2. Recht der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht, sowie Grundzüge der Pflegeversicherung 

3. Berufsrecht der Heilberufe, insbesondere ärztliches Berufsrecht, Grundzüge des Berufsrechts sonstiger Heilberufe

4. Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe, einschließlich Vertragsgestaltung

5. Vergütungsrecht der Heilberufe

6. Krankenhausrecht einschließlich Bedarfsplanung, Finanzierung und Chefarztvertragsrecht

7. Grundzüge der Arzneimittel- und Medizinprodukterechts

8. Grundzüge des Apothekenrechts

9. Besonderheiten des Verfahrens-Prozessrechts

Wann brauchen Sie einen Fachanwalt für Medizinrecht?

Ein Fachanwalt für Medizinrecht hat sich durch die Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen unter den Bedingungen der Fachanwaltsordnung einen großen theoretischen sowie praktischen Wissenspool angeeignet. Zu seinen Fachgebieten gehören unter anderem das Arzthaftungs- und Versicherungsrecht für Patienten. Kommt es nach oder bereits während einer medizinischen Behandlung durch einen vermeidbaren Kunstfehler des Arztes zu einem Schaden des Patienten, entstehen Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz. Ein Fachanwalt für Medizinrecht vertritt Ihre Patientenrechte und hilft dabei, Ärztepfusch und Ärztliche Behandlungsfehler aufzudecken. Der Fachanwalt setzt sich in diesen Fällen für Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld ein. Zum Schmerzensgeld zählen bspw. die Heilbehandlungskosten, die Pflegekosten und die Kosten, die während eines Verdienstausfalles anfallen.

Ein Fachanwalt für Medizinrecht verfügt jedoch auch über Kenntnisse, die das Gebiet des Patientenrechts überschreiten. Ein Fachanwalt für Medizinrecht setzt sich auch für die Rechte eines Arztes gegenüber anderen Ärzten oder der kassenärztlichen Vereinigung ein. Strafbare Organhandel oder der Verstoß gegen das Arzneimittelrecht sowie Medizinprodukterecht gehören ebenfalls dazu. Ein Fachanwalt für Medizinrecht kann ebenfalls in den Bereichen der Pflege eine Unterstützung darstellen. Wollen Sie spezielle Pflegeansprüche durchsetzen oder in eine bestimmte Pflegestufe eingeordnet werden, dann ist der Gang zu einem Fachanwalt für Medizinrecht sinnvoll, um sich über die eigenen Rechte und Ansprüche aufklären zu lassen.

Der Fachanwalt für das Gebiet Medizinrecht hat in seinen Fortbildungen in der Regel auch Kenntnisse im Apothekenrecht gesammelt. Das Apothekenrecht befasst sich mit den Herausforderungen an Apotheker und den Apothekenbetrieb. Dazu gehören beispielweise Apothekenkooperationen oder auch die Gründung von Eigenmarken. Das Medizinrecht ist ein großes Rechtsgebiet mit vielen unterschiedlichen Bereichen. Ein Fachanwalt für Medizinrecht kann sie in all diesen Bereichen beraten und steht Ihnen auch emotional zur Seite.

Fachanwälte für Medizinrecht in Ihrer Nähe: