Geistiges Eigentum und Urheberrecht

Im Urheber- und Markenrecht gilt der Grundsatz der Priorität. Um seine Recht am geistigen Eigentum zu schützen kann man ein Patent beantragen. Dieses ist für den Schutz der Urheberschaft jedoch nicht zwingend erforderlich. Ein hinreichender Schutz kann durch ein Gebrauchsmuster erlangen werden. Diese Möglichkeiten garantieren jedoch nicht die Nachahmungssicherheit, sodass im Notfall die Rechtsinhaberschaft gerichtlich verteidigt werden muss. So sollten Sie bei der Anmeldung einige Regeln für einen umfangreichen Urheberschutz beachten. Nicht zuletzt kann der Rückgriff auf Investoren, um Ihre Geschäftsidee zu verwirklichen zu einem Verlust der Rechtsinhaberschaft führen. Falls Sie Fragen oder Rechtsprobleme in dieser Thematik haben, empfehlen wir Ihnen eine rechtliche Beratung.

Geistiges Eigentum und Urheberrecht-Themen

Ist die neue Google Bildersuche rechtmäßig? Wir erklären die Rechtslage

Ist die neue Google Bildersuche rechtmäßig? Wir erklären die Rechtslage

18.02.2017740 Mal gelesen
Anfang Februar hat Google seine neue Bildersuche in Deutschland eingeführt. Hochauflösende Bilder und Diashows sollen die Nutzer ansprechen. In den USA bereits seit 2013 verfügbar, konnten Deutsche die neuen Funktionen bisher nur auf mobilen Endgeräten testen. Künstler und Fotografen sehen in diesen Neuerungen einen Angriff auf ihr Urheberrecht.

Thema: Kunstrecht und Künstlerrecht

Schufa-Recht: AdvoAdvice erkämpft einen außergerichtlichen Erfolg gegen die Advanzia Bank S.A.

Schufa-Recht: AdvoAdvice erkämpft einen außergerichtlichen Erfolg gegen die Advanzia Bank S.A.

09.02.2017169 Mal gelesen
Die Advanzia Bank S.A. aus Luxemburg hatte zulasten des Mannes einen negativen Schufa-Eintrag vorgenommen. Dem Eintrag lag eine Forderung in Höhe von 749,00 Euro zugrunde, welche mit einer Ratenzahlung abbezahlt wurde. Der Eintrag erfolgte bereits Anfang 2014. Ein endgültiger Ausgleich der Forderung erfolgte letztlich im Mai 2015.

Thema: Lizenzrecht

Thema: Urheberrecht