Medizinrecht

Das Medizinrecht beschäftigt sich nicht nur mit dem Arzt – Patienten – Verhältnis, sondern trifft auch Regelungen über die Zulassung zur ärztlichen Tätigkeit und deren Aufsicht. Es stellt also den Oberbegriff hinsichtlich einer breiten Rechtsmaterie dar, welche Medizin und Recht in Einklang bringen will. Die Medizin beschränkt sich nicht nur auf die gängige Schulmedizin. Ebenso müssen Rechte und Pflichten, im Bereich der Naturheilkunde und Homöopathie, festgelegt werden. Weiterhin fällt die Beziehung der Kassenärzte, ihrer Patienten und den Krankenkassen unter diese Rechtsrubrik. Nicht zuletzt finden sich zahlreiche Nebengesetze wie das Arzneimittelgesetz, welches die Anforderungen für die Herstellung und Zulassung von Medikamenten, regelt.

Oberarzt statt Chefarzt führt die OP durch

11.08.201724 Mal gelesen
Ein Patient begibt sich in ein Krankenhaus und vereinbart die ausschließliche Behandlung durch den Chefarzt. Die Operation wird allerdings durch den Oberarzt durchgeführt und führt zu nachträglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Kann der Patient Schmerzensgeld verlangen?

Hausnotruf

18.05.201714 Mal gelesen
Bundesgerichtshof nimmt Notrufbetreiber in die Pflicht! Die technischen Möglichkeiten des Hausnotrufs ermöglichen heute vielen leicht gehandicapten oder pflegebedürftigen Menschen den Verbleib in den eigenen vier Wänden, ohne dabei auf Sicherheit im Notfall zu verzichten. Aber wie muss der...