Mietrecht

Das Mietrecht regelt das Rechtsverhältnis zwischen dem Vermieter und Mieter. Hierbei werden die einzelnen Rechte und Pflichten festgelegt. So muss der Vermieter dafür Sorge tragen, dass die Mietsache sich immer im vertragsgemäßen Zustand befindet, während der Mieter Mängel o.ä. dem Vermieter anzeigen muss. Das allgemeine Mietrecht gilt nicht nur für Wohnraummieten, sondern für jegliche Sachgegenstände (§90 BGB). Für die Wohnraummiete gelten, neben den allgemeinen Vorschriften Sonderregelungen, welche sich in den §§ 549 ff. BGB wiederfinden.

Schimmelflecken selbst entfernen?

27.03.2018138 Mal gelesen
Der lange Winter hat auch Konsequenzen: Ist es draußen kalt, gedeihen Schimmelpilze besonders gut im Haus. Das führt nicht nur zu einem optischen Problem. Die Pilzsporen können sich tief im Gemäuer einnisten und zu Gesundheitsgefährdungen führen.

Rechtzeitige Zahlung der Miete

27.03.2018125 Mal gelesen
Im konkreten Fall war die Miete am 03.11.2015 nicht auf dem Konto des Vermieters gut- geschrieben. Die Miete für den Oktober 2015 war gar nicht bezahlt, so dass der Vermieter dem Mieter am 03.11.2015 fristlos kündigte, da er der Auffassung war, dass der Mieter mit zwei Monatsmieten im Rückstand sei.

Winterdienst – wann sind Vermieter oder Mieter in der Pflicht?

18.12.2017110 Mal gelesen
Grundsätzlich sind Vermieter dazu verpflichtet, bei Schnee und Eisglätte zu räumen und zu streuen. Sie können die Aufgabe im Mietvertragauch an die Mieter übertragen. Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi erläutert: „Das wird in erster Linie nicht gemacht, um eine Aufgabe zu delegieren, sondern um

Alle Abende wieder! - Jalousien

12.10.201729 Mal gelesen
Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Düsseldorf haben die Mieter das Recht, auch abends Rollläden ihrer Wohnung herunterzulassen - selbst dann, wenn sich ein Nachbar durch die Geräusche der Jalousie belästigt fühlt und vorgibt, sein Kind würde hierdurch im Schlaf gestört werden.

Schimmel in der Wohnung - wer haftet?

02.10.2017196 Mal gelesen
Kommt es in Mietwohnungen zu Schimmelbildung, gilt grundsätzlich: Eine generelle Regelung, wer für die Beseitigung haftet, gibt es nicht - es kommt stets auf die genauen Umstände des Einzelfalls an. Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi von der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden erklärt: „Die[...]