(Drohende) Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema: Arbeitgeberseitige betriebsbedingte Kündigung

08.09.20081762 Mal gelesen

Viele Arbeitnehmer sehen sich in der heutigen Zeit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes ausgesetzt. Die Unternehmen Nokia, Hertie und Karstadt sind jüngste Beispiele für (drohende) Massenkündigungen. Ist das "Schreckgespenst Kündigung" erst einmal in die Welt gesetzt, befürchten auch langjährig beschäftigte Arbeitnehmer drohende Arbeitslosigkeit. Es folgt Ratlosigkeit...!

 

Wir bieten Informationsveranstaltungen zum Thema Kündigung:

- welche Rechte und Pflichten habe ich bei einer Kündigung?

- wie reagiere ich, wenn mein Arbeitgeber mir eine Kündigung aushändigt?

- wie reagiere ich auf das Angebot eines Aufhebungsvertrages?

- was ist eine Änderungskündigung?

- lohnt sich für mich die Annahme eines Abfindungsangebotes?

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Kanzlei. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Erste Informationen zum Thema bieten wir auch auf unserem Kanzlei-Blogg im Internet: www.fachanwalt-arbeitsrecht-essen.de

 

Freundlichst

Oliver Stemmer

- Fachanwalt für Arbeitsrecht -