Familienrecht

Das Familienrecht ist der Oberbegriff für gesetzliche Reglungen im Bereich der Ehe, der Lebenspartnerschaft und dem Rechtsverhältnis von Verwandten untereinander. Die meisten Rechtsstreitigkeiten bewegen sich im Bereich des Sorge- und Scheidungsrechts. Das Vormundschafts- und Betreuungsrecht zählen ebenfalls zum Rechtsgebiet Familienrecht. Aufgrund seiner emotionalen Befangenheit findet sich neben dem allgemeinen Prozessrecht auch besondere prozessuale Reglungen (FamFG).

Scheidung und Trennungsjahr

07.11.201828 Mal gelesen
Nach § 1565 Abs. 1 BGB kann eine Ehe geschieden werden, wenn sie gescheitert ist. Die Ehe ist gescheitert, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wiederherstellen.

Wechselmodell auf dem Vormarsch

24.09.2018179 Mal gelesen
In der anwaltlichen Praxis lässt sich immer öfter beobachten, dass getrennt lebende Eltern sich bei der Frage des elterlichen Umgangs für das sogenannte Wechselmodell interessieren. Vom Wechselmodell spricht man, wenn das Kind bei beiden Elternteilen gleich viel Zeit verbringt, also beispielsweise..