Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht unterteilt sich in zahlreiche Gebiete wie dem Individualarbeitsrecht, Kollektivrecht, Kündigungsrecht oder dem Tarifvertragsrecht. Es regelt das Verhältnis von Arbeitnehmer und Arbeitgeber, auch als das der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände oder die Mitbeteiligung des Betriebsrates. Das Arbeitsrecht hat keine einheitliche Reglung, sondern setzt sich aus zahlreichen Einzelgesetzen, wie zum Bespiel dem ArbZG, TzBfG, BUrlG oder JArbSchG zusammen. Hiervon sind je nach persönlichem Anwendungsbereich die unselbständigen Arbeitnehmer, als auch Auszubildende, werdende Mütter oder geringfügige Verdiener betroffen.
Vergütung von Umkleidezeiten: In welchem zeitlichen Umfang?

Vergütung von Umkleidezeiten: In welchem zeitlichen Umfang?

13.07.2018563 Mal gelesen
Wenn die Zeit des Umkleidens von Arbeitnehmern vergütungspflichtig ist, stellen sich weitere Fragen: In welchem zeitlichen Umfang sind Umkleidezeiten anzusetzen? Darf dies der Arbeitgeber vorgeben? Oder liegt dies allein beim Arbeitnehmer? Hat eventuell der Betriebsrat hierbei mitzubestimmen?

Kündigung auf Verdacht

15.06.201813 Mal gelesen
Eine Verdachtskündigung ist eine Kündigung, die der Arbeitgeber ausspricht, weil er den Verdacht darüber hat, dass ein bestimmter Arbeitnehmer eine strafbare Handlung begangen hat...

Datenschutzgrundverordnung im Personalbereich

01.06.201883 Mal gelesen
Die Verarbeitung von Beschäftigtendaten wurde in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n.F.) neu gestaltet. Für jede Verarbeitung personenbezogener Daten gilt der Grundsatz des Verbotes mit Erlaubnisvorbehalt.

Diskriminierung einer Schwangeren

07.05.201829 Mal gelesen
Beruht die Diskriminierung auf der Verwendung einer auflösenden Bedingung, mit deren Hilfe ein Arbeitgeber sich seiner Ver­pflichtung entzieht, eine Schwangere ohne Arbeitsleistung weiter zu vergüten, ist darin eine Diskri­minierung wegen des Geschlechts zu sehen.

SOKA-Bau – Keine Beitragsforderung „ins Blaue hinein“

07.05.201880 Mal gelesen
Die SOKA-Bau zieht die Beiträge für das Urlaubs- und Lohnausgleichsverfahren sowie Beiträge für die zusätzliche Altersversorgung in der Bauwirtschaft ein. Außerdem zieht sie die Winterbeschäftigungsumlage für das Saison-Kurzarbeitergeld und das Wintergelt der Bundesagentur für Arbeit ein.