Rechtsanwalt Dr. Artur Kühnel

Rechtsanwalt
Dr. Artur Kühnel

Kontakt

VAHLE KÜHNEL BECKER Fachanwälte für Arbeitsrecht PartG mbB
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg

Rechtsgebiete

Weitere Informationen über Dr. Artur Kühnel

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Deutschlandweite Beratung und Vertretung in sämtlichen arbeitsrechtlichen Fragen. Herr Dr. Kühnel berät und vertritt sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich insbesondere in folgenden Fragen: Arbeitszeitgestaltung, jede Art von Kündigungen, Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen, Personalabbau bei Umstrukturierungen, tarifrechtliche Prüfungen und umfassend in diversen betriebsverfassungsrechtlichen Angelegenheiten. Daneben wird Herr Dr. Kühnel auch bei der Gestaltung der Anstellungsverträge mit Organmitgliedern (insbes. GmbH-Geschäftsführer) und bei der Beendigung solcher Anstellungsverträge tätig.

Dozententätigkeit, Seminare und Vorträge

Dozententätigkeit

Zu verschiedenen arbeitsrechtlichen Themen:

  • seit 2017 Dozent für Arbeitsrecht im Rahmen des IHK-Zertifikatslehrgangs "Geprüfte Technische Betriebswirte" bei der HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service gGmbH
  • 2012 bis 2018 Dozent für verschiedene gewerbliche Seminaranbieter u.a. zu den Themen: Grundlagen Arbeitsrecht, Grundlagen Betriebsverfassungsrecht, Vertiefung Betriebsverfassungsrecht, Arbeitszeitgestaltung, Aktuelle Rechtsprechung, ca. 30 in der Regel halbwöchige Seminare
  • 2009 - 2016 Dozent des selbst mitkonzeptionierten IHK-Zertifikatslehrgangs "Arbeitsrecht im Unternehmen“ der HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service gGmbH
  • 2009 - 2012 Dozent an der staatlich anerkannten privaten Hochschule HSBA HAMBURG SCHOOL OF BUSINESS ADMINISTRATION für das Fach Arbeitsrecht
  • 2006 - 2007 Dozent für das Zentrum für Aus- und Fortbildung des Personalamtes der Freien und Hansestadt Hamburg, "Einführung in das neue Tarifrecht (TV-L)“, 14 halb- bzw. ganztätige Seminare

Seminare und Vorträge

Zu verschiedenen arbeitsrechtlichen Themen:

  • 2021 Arbeitsrechtlicher Vortrag „Pflicht zur Arbeitszeiterfassung - wird sie kommen oder ist sie schon da?“ im Rahmen einer Fachtagung eines gewerblichen Seminaranbieters in Hamburg
  • 2019 und 2020 Arbeitsrechtliche Vorträge „Der EuGH und die Zeiterfassung“ sowie „Die neue Brückenteilzeit  – eine Brücke wohin?“ im Rahmen einer Fachtagung eines gewerblichen Seminaranbieters in Hamburg
  • 2019 Arbeitsrechtlicher Vortrag „Brückenteilzeit & Co. – Gestaltungsmöglichkeiten für Unternehmen“ für die KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung in Hamburg
  • 2016 Arbeitsrechtlicher Vortrag „Arbeit(srecht) 4.0“ im Rahmen einer Fachtagung eines gewerblichen Seminaranbieters in Hamburg
  • 2016 Arbeitsrechtlicher Kurzvortrag Compliance: Grundlagen und Auswirkungen im Arbeitsrecht im Rahmen einer Mandantenveranstaltung
  • 2015 Arbeitsrechtlicher Kurzvortrag Regelaltersgrenze erreicht: Chancen und Risiken einer Anschlussbefristung im Rahmen einer Mandantenveranstaltung
  • 2012 Arbeitsrechtliches Inhouse-Seminar „Elternzeit – eine arbeitsrechtliche Einführung für Arbeitgeber“ bei einem Unternehmen in Hamburg
  • 2012 Arbeitsrechtliches Inhouse-Seminar „Betriebsänderung“ in Frankfurt (Oder) im Betrieb eines Solar-Unternehmens
  • 2012 Arbeitsrechtlicher Kurzvortrag zum Thema „Arbeitsrecht und Pflegepraxis: Familienpflegezeit & Co vs. eigene betriebliche Lösungen“ in Hamburg für die KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung
  • 2012 Arbeitsrechtlicher Kurzvortrag zum Thema „E–Mail und Internet im Arbeitsrecht“ beim Lounge-Abend der HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service gGmbH
  • 2011 Arbeitsrechtliches Inhouse-Seminar „Allgemeinverbindliche Tarifverträge für das Bäckerhandwerk: Zwingende Arbeitsbedingungen für alle Betriebe“ in Rellingen für eine Innung aus dem Lebensmittelbereich
  • 2011 Arbeitsrechtliche Seminare „Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz“ sowie Seminar „Elternzeit – eine arbeitsrechtliche Einführung für Arbeitgeber“ bei der HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service gGmbH
  • 2009 Arbeitsrechtliches Seminar „Abfindungen bei Kündigungen – Vermeidungs- und Verhandlungsstrategien für Arbeitgeber“ bei der IHK Stade
  • 2009 Arbeitsrechtliches Seminar „Hamburger Industrie: Erfolgreich in der Krise (1) – Arbeitsrechtliche Handlungsoptionen“ in Hamburg (Veranstalter: Handelskammer Hamburg und Industrieverband Hamburg; einer von zwei Vortragenden)
  • 2006/2007 Arbeitsrechtliche Inhouse-Seminare „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ im Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg (auf Polnisch), in Düsseldorf für einen Mandanten mit Sitz in Flensburg (Küchenleitertagung) sowie in Rellingen für eine Innung aus dem Lebensmittelbereich

Veröffentlichungen

Interviews

  • Interview in ZEIT Online am 14.5.2019 „Jetzt wird klar, wie viel die Leute arbeiten“ (zu EuGH, Urteil vom 14.5.2019, C-55/18)

  • Radiointerview bei MDR Aktuell am 15.5.2019 "Arbeitszeit-Urteil stärkt Rechte von Arbeitnehmern" (zu EuGH, Urteil vom 14.5.2019, C-55/18; Moderation:"Über dieses Urteil wird diskutiert. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Unternehmen künftig ganz genau protokollieren müssen, wie lange ihre Angestellten arbeiten. Nur so könne man sicherstellen, dass sich ein Arbeitgeber an die Vorschriften hält. Was wird sich durch dieses Urteil ändern, schließlich gibt es in Deutschland das Arbeitszeitgesetz, dass sehr detailliert das alles schon regelt? Darüber haben wir mit dem Hamburger Fachanwalt für Arbeitsrecht, Artur Kühnel gesprochen. So eine große Überraschung ist das Urteil nicht, oder?")

Bücher, Handbücher, Online-Werke

  • Mitautor im Personallexikon des beck-personal-portal unter www.beck-personal-portal.de von Minn/Stück/Braun (Hrsg.), Verlag C.H. Beck, zu den Stichworten inkl. Unterstichworten „Pflichtverletzung“, „Vertragsverletzung“, „Fälligkeit“, „Vorschuss“, „Provision/Tantieme“,  "Arbeitsvertrag“, "Änderungsvorbehalt", "Anrechnungsvorbehalt", "Teilkündigung", "Beweislastklausel" sowie "Zugangsfiktion"
  • Autor des Kapitels „Arbeitsrechtliche Handlungsoptionen in Krisenzeiten“ im Buch Klaffke (Hrsg.), Strategisches Management von Personalrisiken (Gabler Verlag, 2009)
  • Autor des Buches „Zeitliche Grenzen der gemäß § 3 Abs. 3 TVG fortbestehenden Tarifgebundenheit beim Verbandsaustritt des Arbeitgebers“ (Diss., Peter Lang Verlag, 2008; zitiert u.a. in BAG, Urteil vom 1.7.2009, 4 AZR 261/08, sowie BGH, Urteil vom 29.7.2014, II ZR 243/13)
  • Mitautor im Pauly/Osnabrügge (Hrsg.), Handbuch Kündigungsrecht (Deutscher Anwaltverlag, demnächst 5. Aufl. 2017) zu den sozialversicherungsrechtlichen Themen „Arbeitslosengeld I“ sowie „Sperrzeittatbestände und Ruhen“ 

Aufsätze in Fachzeitschriften etc.

  • Autor des Aufsatzes „Vergütung von Überstunden - 'Nebenwirkungen' einer arbeitsschutzrechtlichen Zeiterfassung“ in ZAU - Zeitschrift für Arbeitsrecht im Unternehmen 2022, 444
  • Mitautor des Aufsatzes "Entgeltansprüche von Betriebsratsmitgliedern bei streitiger Erforderlichkeit der Betriebsratstätigkeit" in Der Arbeitsrechtsberater (ArbRB) 2015, 151 (zusammen mit Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Ursel Kappelhoff)
  • Mitautor des Aufsatzes „Der Schulungsanspruch nach § 37 Abs. 6 BetrVG aus Betriebsratssicht“ in Der Arbeitsrechtsberater (ArbRB) 2014, 179 (zusammen mit Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Ursel Kappelhoff)
  • Diverse Besprechungen arbeitsrechtlicher Gerichtsentscheidungen, vor allem in "Der Arbeitsrechtsberater" (ArbRB) - Auflistung siehe unter www.vahlekuehnelbecker.de/kuehnel
  • Verschiedene arbeitsrechtliche Beiträge für das Expertenforum Arbeitsrecht (EFAR) - Auflistung siehe unter https://efarbeitsrecht.net/author/artur-kuehnel/
  • Diverse Blogbeiträge in "Arbeitsrecht FreshUp" - Der Blog der Kanzlei VAHLE KÜHNEL BECKER Fachanwälte für Arbeitsrecht PartG mbB - Auflistung siehe unter https://www.vahlekuehnelbecker.de/blog