Facebook und seine neuen Regeln für das Entfernen von Beiträgen und Bildern

23.02.2012344 Mal gelesen
Bislang verriet das soziale Netzwerk nicht, in welchen Fällen die Moderatoren zum Löschen von Postings berechtigt sind. Doch dies soll jetzt anders sein: Die Richtlinien von Facebook sollen im Internet veröffentlicht worden sein-allerdings nicht von Facebook selbst.

Die Facebook-Richtlinien für Moderatoren sind kürzlich auf englischer Sprache bekannt gemacht worden. Laut mehrerer Berichte in den Medien sollen diese angeblich von einem Dienstleister von Facebook stammen. Sie seien von einem früheren Mitarbeiter der Webseite Gawker zur Verfügung gestellt worden.

Demzufolge sei bei Facebook alles verpönt, was im Entferntesten mit der Darstellung von Sex zu tun hat. Selbst Bilder von stillenden Müttern sollen aus diesem Grunde nicht toleriert werden, soweit darauf nackte Brüste zu sehen sind. Angeblich müssen Minderjährige vor dem Anblick dieser Bilder bewahrt werden. Wenn es aber um die Darstellung von Gewalt geht, gibt man sich nicht so zimperlich. So dürfen etwa gebrochene Schädel, Extremitäten und tiefe Fleischwunden gezeigt werden. Aber auch hier gebe es eine Grenze. So seien etwa keine Bilder von geköpften oder verbrannten Leichen erlaubt.

Die Maßstäbe sind zumindest aus europäischer Sicht eher als puritanisch anzusehen. Viel wichtiger wäre es, wenn die Moderatoren genauere Vorgaben darüber erhalten würden, wie sie Verstöße gegen das Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht und den Datenschutz ausfindig machen sollen. Für Nutzer ist diesbezüglich sicherlich eine Lektüre der Facebook Platform Policies sinnvoll, die hier in deutscher Sprache nachgelesen werden können.