Prokon: Klagen? - Kündigen? - Rechtssituation

Prokon:  Klagen? - Kündigen? - Rechtssituation
19.01.2014297 Mal gelesen
Anleger bei PROKON stecken in einem Dilemma. Sollen Sie die Beteiligung aufkündigen, um möglichst schnell an ihr Geld zu kommen? Oder sollen Sie darauf vertrauen, dass es dem Unternehmen gelingt, eine Insolvenz zu vermeiden? Anleger sollten sich vor dieser Entscheidung auf gesicherte Fakten stützen.

Dazu gehört auch die Frage, in welcher rechtlichen Situation sich Anleger befinden. Müssen Sie als Anleger einer Verlängerung zustimmen? Wie kommen Sie an Ihr Geld, wenn die Insolvenz eintritt? Um Anlegern bei der Entscheidungsfindung zu helfen, können Sie unserer Anlegergemeinschaftbeitreten und an Informationsveranstaltungen teilnehmen.

Nachrangigkeit der Genussrechte?

Im Falle einer Insolvenz sind nicht alle Ansprüche, die Gläubiger gegen ein insolventes Unternehmen haben, gleichrangig. Bei Genussrechten wird vielfach eine sog. Nachrangigkeit angenommen. Für Inhaber von Genussrechten bedeutet dies eine schlechtere Position. Aus der vorhandenen Insolvenzmasse erhalten zunächst alle anderen Gläubiger Ihre Forderungen. Das, was dann noch übrig bleibt, geht an die nachrangigen Gläubiger.

Wie wird bei einer Insolvenz der Gläubigerrang verbessert?

Werden im Rahmen einer Insolvenz gegenüber dem Insolvenzverwalter Zahlungsansprüche aus einem Genussrecht geltend gemacht, so wird dieser die Ansprüche evtl. als nachrangige Forderung im Rang schlechter plazieren. Stehen dem Erwerber von Genussrechten jedoch Ansprüche aus einem anderen rechtlichen Grund zu, so kann sich ein besserer Rang ergeben. Eine solche Rangverbesserung kann aus mehreren Gründen erfolgen. Besteht zum Beispiel ein Schadensersatzanspruch, dann muss ein Anleger sich nicht mehr auf ein nachrangiges Genussrecht verweisen lassen. Im Fall der sog. "Göttinger Gruppe"  haben wir zahlreiche Anleger vertreten. In diesem Großschadensfall wurden Ansprüche von mehreren  hundert Anlegern im Rang verbessert. Wann ein solcher Schadensersatzanspruch besteht, hängt von dem jeweiligen Anlegervertrag und der jeweiligen Anlegersitauation ab. HIer ist eine Prüfung an Hand der Unterlagen des Anlegers erforderlich. Eine weitere Möglichkeit der Rangverbesserung kann über die Art der Beendigung der Genussrechtsbeteiligung vorliegen. Wenn bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde oder noch eine Kündigung aussgesprochen werden soll, dann kann evtl. die Art der Kündigung Ihren Rang verbessern Anleger, die mehr über die Möglichkeiten der Rangverbesserung wissen möchten, können sich der von uns initiierten Anlegergemeinschaft anschließen. Mitglieder der Anlegergemeinschaft können unsere Informationsbriefe abfordern.

Ergebnis der ersten Anlegerversammlung

Im Rahmen eines Informationsabends sind wir mit mehreren Anlegern die verschiedenen Szenarien durchgegangen. Im Rahmen dieser Abendveranstaltung haben wir die Abläufe der Insolvenz und insbesondere Fragen der Rangverbesserung und eventueller Schadensersatzansprüche erörtert. Miglieder der bei uns vorhandenen Anlegergemeinschaft können die Zusammenfassung über die Versammlung erhalten.

 Wie kann ich der Anlegergemeinschaft beitreten?

der Beitritt der Anlegergemeinschaft PROKON ist kostenlos. Sie müssen dazu Ihre Anmeldung an uns versenden. Klicken Sie dazu auf den Link ANLEGERGEMEINSCHAFT. Sie können dann von uns den Informationsbrief ANLEGERGEMEINSCHAFT PROKON erhalten.

Wie kann ich an Informationsveranstaltungen teilnehmen ?

Oftmals lassen sich nicht alle Fragen in Informationsbriefen klären. Hiefür haben wir Informationsveranstaltungen vorgesehen. Diese sind kostenlos. Hierzu können Sie sich gern anmelden. Klicken Sie dazu auf den Link INFORMATIONSVERANSTALTUNG.

__________________________________________________________________

hat sich auf die Gebiete Kapitalanlagerecht, Bankrecht, Wirtschaftsrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Familienrecht spezialisiert. Zu jedem dieser Gebiete erreichen Sie einen fachlich versierten Rechtsanwalt. Die Kanzlei ist sowohl rechtlich, als auch steuerrechtlich ausgerichtet. Durch die Verzahnung von rechtlicher und steuerrechtlicher Bearbeitung können Problemstellungen ganzheitlich bearbeitet werden. Problemstellungen, die sowohl die Rechtsberatung, als auch die Steuerberatung betreffen, können daher nachhaltig gelöst werden. Rechtsberatung wird seit mehr als 25 Jahren durchgeführt.

Unsere Arbeitstätigkeit spiegelt sich seit Jahren in der Berichterstattung der Medien wieder. In dem Auzusg unseres PRESSESPIEGELS finden Sie die Medienwiedergabe.

Die Kanzlei ist an zwei Standorten vertreten, einmal in NRW und einmal in Sachsen. Besprechungstermine werden darüber hinaus auch in Essen, Dortmund, Leipzig und Dresden wahrgenommen. Die Kanzlei ist Mitglied in der Advounion, einem Verbund von rund 2.000 Rechtsanwälten. Durch MAACK Recht & Steuern werden sowohl Einzelverfahren, als auch Großverfahren betreut. So wurden Großverfahren mit bis zu 500 Vorgängen gegen ein Anlageunternehmen betreut. Die Betreuung geschädigter Kapitalanleger führen wir seit 1991 durch und sind daher im Bereich der fehlgeschlagenen Kapitalanlagen wohl eine der am längsten tätigen Kanzleien in Deutschland.Zu den Großverfahren , die wir betreut haben bzw. laufend betreuen, gehören u.a. Göttinger Gruppe, WBG (Wohnungsbaugesellschaft Leipzig), S & K, INFINUS, PROKON


Copyright © 2014 Hauke Maack, Königswall 28, 45657 Recklinghausen, 02361 92550