Insolvenzverfahren über Vermögen der MS "Tanne Kankena" Reederei Bojen GmbH & Co. KG am 03.04.2017 eröffnet

Insolvenzverfahren über Vermögen der MS "Tanne Kankena" Reederei Bojen GmbH & Co. KG am 03.04.2017 eröffnet
11.04.2017116 Mal gelesen
AG Delmenhorst: Gläubiger werden aufgefordert, dem Insolvenzverwalter unverzüglich mitzuteilen, welche Sicherungsrechte sie an beweglichen Sachen oder an Rechten der Schuldnerin in Anspruch nehmen

Über das Vermögen der MS "Tanne Kankena" Reederei Bojen GmbH & Co. KG (AG Aurich, HRA 200820) ist am 03.04.2017 durch Beschluss des Amtsgericht Delmenhorst (12 IN 37/17) das Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Die Eröffnung des Insolvenzverfahren hat automatisch das Erlöschen der Gesellschaft zur Folge (§ 161 Abs. 2 i. V. m. § 131 Abs. 1 Nr. 3 HGB). Anhängige Rechtsstreitigkeiten sind unterbrochen (§ 240 ZPO).

Gläubiger werden aufgefordert, dem Insolvenzverwalter unverzüglich mitzuteilen, welche Sicherungsrechte sie an beweglichen Sachen oder an Rechten der Schuldnerin in Anspruch nehmen. Wer Verpflichtungen gegenüber der Schuldnerin hat, wird aufgefordert, nicht mehr an diesen zu leisten, sondern nur noch an den Insolvenzverwalter.

Berichts- und Prüfungstermin und Termin zur Beschlussfassung ist auf Montag, 29.05.2017, 14:30 Uhr, beim Amtsgericht Delmenhorst, Saal 2, Nebenstelle 1, Cramerstrasse 183, 27749 Delmenhorst anberaumt.