Kanzlei Rechtsanwalt Düsseldorf Fachanwalt Bankrecht Kapitalmarktrecht Datenschutzrecht VW Abgasskandal Loveparade Prozess
Prof. Dr. Julius Reiter

Rechtsanwalt

Prof. Dr. Julius Reiter

Termin vereinbaren
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Julius Reiter
Benrather Schloßallee 101
40597 Düsseldorf
Öffnungszeiten
Montag 09:00 - 18:00
Dienstag 09:00 - 18:00
Mittwoch 09:00 - 18:00
Donnerstag 09:00 - 18:00
Freitag 09:00 - 18:00
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen

Weitere Informationen über mich

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Kiel, Paris und zu Köln
1985-1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag
1995 Erstes Staatsexamen
1995-1998 Referendariat am OLG Düsseldorf
1998 Zweites Staatsexamen
1998 Zulassung als Rechtsanwalt/Partner in einer auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei (Düsseldorf)
2001 Gründung der Kanzlei baum reiter & collegen (Düsseldorf)
2001 Fachanwalt für Arbeitsrecht
2008 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
2011 Dozent an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management
2012 Ernennung zum Professor für Wirtschaftsrecht
2014 Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)

KOMPETENZEN

Kreditvertragsrecht, Kreditsanierung
Kreditfinanzierte Immobilien („Schrottimmobilien”)
Wertpapierrecht, insbesondere Swap-Geschäfte
Geschlossene Beteiligungen
IT-Recht
Arbeitsrecht

MITGLIEDSCHAFTEN

Stellv. Vorsitzender im Prüfungsausschuss der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf zur Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung Bank- und Kapitalmarktrecht
Deutscher Anwaltsverein (DAV)
Arbeitskreis Anlegerschutz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltsverein (DAV)
Bankrechtliche Vereinigung – Wissenschaftliche Gesellschaft für Bankrecht (BrV)
Expertenrunde Schrottimmobilien bei der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)
Rechts- und Staatswissenschaftliche Vereinigung e. V.
Netzwerkgruppe Altersvorsorge/Kapitalanlage bei der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)
Vorsitzender im Beirat des Deutschen Instituts für Portfolio-Strategien (dips) an der FOM Hochschule

FREMDSPRACHEN

Englisch
Italienisch
Französisch

PUBLIKATIONEN

Compliance,
mit Julius F. Reiter, in: Jäschke (Hrsg.), Datenschutz im Gesundheitswesen, MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsges., Berlin 2016

Datenschutz im Fahrzeug,
mit Julius F. Reiter, in: Zeitschrift zum Innovations- und Technikrecht, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt 2015, S. 29-34

Anlageberatung und Prospekte im „Grauen Kapitalmarkt“ und Vertretung des Anlegers/Bankkunden,
Handbuch des Fachanwalts Bank- und Kapitalmarktrecht,
mit Olaf Methner, Mathias Nittel und Tino Ebermann, in: Assies/Beule/Heise/Strube (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Bank- und Kapitalmarktrecht, Carl Heymanns Verlag, Köln 2015

Datenschutz im Fahrzeug,
mit Olaf Methner, in: Taeger (Hrsg.), Big Data & Co – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht, OlWIR Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht, Edewecht 2014

Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden, Risikoprävention, Früherkennung, Fallbeispiele,
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2012

Abkassiert – die skandalösen Methoden der Finanzbranche,
mit Gerhart Baum und Olaf Methner, Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2009

Entstehungsgeschichte und staatsrechtliche Theorie der italienischen Carta del Lavoro,
Rechtshistorische Reihe, Bd. 316, Peter Lang Verlag, Essen 2005

Kanzleinews

Klassische Bankberater auf dem absteigenden Ast. Young Professionals setzen auf eigene Entscheidung in Finanzangelegenheiten

11.12.2015682 Mal gelesen
  

Düsseldorf, 11. Dezember 2015 – Auf Bankberater kommen harte Zeiten zu. Laut der aktuellen Studie des Institute for Strategic Finance (isf – FOM Hochschule) zum Anlageverhalten der sogenannten Young Professionals setzen junge Akademiker verstärkt auf ihr eigenes Finanzwissen und schließen Kapitalgeschäfte online ab (69%). Unter der Studienleitung von Prof. Dr. Julius Reiter, Partner der Kanzlei baum reiter & collegen, wurden zum vierten Mal in Folge rund 500 junge Berufsanfänger sowie Studenten mit guten Verdienstaussichten zu ihrem Anlageverhalten befragt.

 

„Young Professionals investieren vergleichsweise hohe Beträge in Kapitalmarktprodukte“, betont Reiter. Die Befragten weisen studienbedingt ein überdurchschnittlich großes Finanzwissen auf, das von der FOM auf Basis entsprechender OECD-Fragen überprüft wurde. Diese Gruppe steigt vor allem bei Aktien (47%) und Fonds (41%) ein. Die hierfür notwendigen Informationen besorgen sich die Studenten direkt von den Webseiten der jeweiligen Anbieter. Flankierend werden Finanz- und Wirtschaftspresse sowie spezialisierte Portale unter die Lupe genommen. Der klassische Bankberater spielt nur noch für 26% der Teilnehmer eine Rolle. „Young Professionals mit gutem Allgemeinwissen bei Finanzthemen nutzen verstärkt Kapitalmarktprodukte für die Geldanlage, achten auf Diversifikation und sichern sich staatliche Prämien“, sagt Reiter. Demgegenüber setzen junge Akademiker mit geringen Finanzkenntnissen häufig auf gering verzinste Anlageformen wie Sparbücher und Tagesgelder. In dieser Gruppe investieren diejenigen, die von einem Finanzberater beraten werden verstärkt in provisionsbasierte Produkte, wie z.B. Bausparverträge und Kapitallebensversicherungen.

Da der Anteil der jungen Akademiker über alle Studiengänge, die ihre Finanzentscheidungen ohne jede Beratung treffen, ist allein in den letzten drei Jahren um 13 Prozent auf 62 Prozent angestiegen. Von denjenigen, die sich beraten lassen, würde mehr als jeder fünfte seinen Berater nicht an Freunde weiterempfehlen. „Bei den Befragten ist das Image der Finanzberatung eher schlecht. Der Bankensektor bekommt ein massives Problem, da die klassische Finanzberatung immer weniger nachgefragt wird“, erklärt Reiter. Mehr als die Hälfte der Nachwuchsanleger vermutet, dass sich das Kreditinstitut hinter ihrem Rücken personenbezogene Daten verschafft, indem Informationen von Auskunfteien, sozialen Netzwerken und Suchmaschinen ausgewertet werden. Selbst eine Analyse des Internetsurfverhaltens ihrer Kunden wird den Banken von den Studenten zugetraut. Alles keine guten Voraussetzungen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Um die jungen Akademiker zu erreichen, muss die Finanzbranche ihre aktuellen Geschäftsmodell überprüfen und sich schnell neu erfinden“, so Reiter zum Abschluss der Präsentation.

Die komplette Studie sowie ein Piktogramm mit den wichtigsten Daten stehen hier zum Download bereit:

 

https://www.fom.de/fileadmin/fom/forschung/isf/Finanzberatungsstudie2015.pdf
https://www.fom.de/fileadmin/fom/forschung/isf/Finanzberatungsstudie_2015_Infographic.pdf

  

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Dr. Henning Hirsch
Kanzlei Baum Reiter & Collegen
Benrather Schlossallee 101
D-40597 Düsseldorf

Tel.: 02 11 836 805-70
Fax: 02 11/836 805-78

E-Mail: kanzlei(at)baum-reiter.de 

www.baum-reiter.de

Die Kanzlei baum reiter & collegen ist eine mehrfach ausgezeichnete sowie bundesweit führende Kanzlei auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts. Die Sozietät rund um den ehemaligen Bundesinnenminister Baum vertritt Kapitalanleger und Bankkunden in Auseinandersetzungen mit Geldinstituten, Finanzdienstleistern, Versicherungen und Fondsgesellschaften bei fehlgeschlagenen Kapitalanlagen. Zu den Mandanten gehören neben Privatanlegern und institutionellen Investoren auch Family Offices, Unternehmen und Kommunen. Prof. Dr. Reiter tritt regelmäßig als Sachverständiger im Bundestag auf und lehrt Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule.

https://baum-reiter.de/schadenersatz-vw-aktionaere

https://baum-reiter.de/widerruf-von-immobilienfinanzierung-ohne-vorf%C3%A4lligkeitsentsch%C3%A4digung

"Die Geld-zurückhol-Experten" - baum-reiter & collegen im "FOCUS"

25.09.2014809 Mal gelesen

Der "FOCUS" stellt die führenden Juristen und Wirtschaftskanzleien Deutschlands regelmäßig in seiner FOCUS-Anwaltsliste vor. In der "Spezial-Ausgabe" werden 800 führende Rechtsanwälte und Kanzleien gelistet und zum Teil in umfangreichen Portraits vorgestellt. Ab Seite 94 unter dem Titel "Im Kampf gegen die Abzocker": Eine ausführliche Würdigung der seit Jahren mit Anlegerskandalen, Datenspäh-Affären, Korruption in großen Konzernen und dubiosen Kreditverträgen befassten Düsseldorfer Wirtschaftskanzlei "baum reiter & collegen".

Die beiden Partner Gerhart Baum und Dr. Julius Reiter werden von FOCUS-Redakteur Axel Spilcker als die "Geld-zurückhol-Experten" bezeichnet. Das Blatt zeichnet dabei in Wort und Bild ein stimmungsvolles Profil und präsentiert einen gelungenen Einblick in einen typischen Arbeitstag der Kanzlei, der aktuell z.B. vom Engagement für die enttäuschten Prokon- Anleger geprägt ist.

Aber auch der Weg hin zu einer der bedeutendsten Anlegerschutzkanzleien Deutschlands wird präzise und nachvollziehbar aufgezeigt: Von der Gründung der Kanzlei in 2001 zum Eintritt von Reiters ehemaligem Mentor und Bundesinnenminister Gerhard Baum als Partner hin zur heutigen Großkanzlei mit insgesamt 14 Spezialisten aus dem Bank- und Kapitalmarktrecht.

Der Autor zeigt sich beeindruckt von fehlender Scheu vor großen Namen und listet von der WestLB bis hin zum AWD-Gründer Carsten Maschmayer die bedeutenden Fälle der letzten Jahre auf, ohne dabei das Engagement der Kanzlei für die unzähligen Kleinanleger auszulassen, die mit falscher Beratung, verschwiegenen Provisionen und sittenwidrigen Verträgen um ihr Erspartes gebracht wurden.

Die Zukunft von "baum reiter & collegen" wird als Vision skizziert: Korruptions- und Datenschutz in Großbetrieben ist ein Steckenpferd der beiden Partner. Schon 2009/2010 waren Baum und Reiter maßgeblich an der Aufdeckung umfangreicher Mitarbeiterausspähungen bei der Bahn beteiligt. In Folge des Skandals musste nahezu der gesamte Bahnvorstand um Hartmut Mehdorn abtreten.

Den kompletten Artikel kann man im "FOCUS" Spezial, Ausgabe Oktober/November nachlesen.

Weitere Infos unter www.baum-reiter.de

 

baum · reiter & collegen ist eine der führenden und erfahrensten Kanzleien auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts (Aktien, Zertifikate, Anleihen, Investmentfonds und Derivate, Finanztermingeschäfte und Swaps, Immobilien, Immobilienfonds, Medienfonds, Darlehen). Hierbei vertreten wir bundesweit ausschließlich die Interessen von Privatanlegern und institutionellen Investoren sowie Family Offices, Unternehmen und Kommunen.

 

Rechtsanwälte baum · reiter & collegen

Benrather Schlossallee 101

40597 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 836 805-70 - Fax: 0211 / 836 805-78

e-mail: [email protected] - www.baum-reiter.de

Best Lawyers: Kollegen empfehlen Prof. Dr. Julius Reiter

20.06.2014494 Mal gelesen

Das Rechercheteam wurde auch 2014 vom Magazin "Handelsblatt" beauftragt, empfehlenswerte Anwälte aus 41 Rechtsgebieten zu ermitteln. Basis des Rankings sind Umfragen unter Kollegen.

Best Lawyers befragt regelmäßig Experten aus allen Rechtsgebieten, wen man denn empfehlen würde, wenn man selbst aus Zeitgründen oder wegen bestehender Interessenskonflikte das Mandat nicht annehmen könne. Best Lawyers veröffentlicht Anwaltslisten nach diesem "Peer-to-peer-Verfahren" bereits seit über 25 Jahren in den USA.

Für Prof. Dr. Julius Reiter  ist die Empfehlung durch angesehene und kompetente Kollegen aus dem Bank- und Kapitalmarktrecht ein entscheidender Gradmesser für die Bedeutung von "baum · reiter & collegen" im deutschen Wirtschaftsrecht: "Dass das Best Lawyers-Ranking auf Empfehlungen der Wettbewerber beruht, macht das Ergebnis umso erfreulicher!"

 

Weitere Infos unter www.baum-reiter.de

 

baum · reiter& collegen ist eine der führenden und erfahrensten Kanzleien auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts (Aktien, Zertifikate, Anleihen, Investmentfonds und Derivate, Finanztermingeschäfte und Swaps, Immobilien, Immobilienfonds, Medienfonds, Darlehen). Hierbei vertreten wir bundesweit ausschließlich die Interessen von Privatanlegern und institutionellen Investoren sowie Family Offices, Unternehmen und Kommunen.

Für den Inhalt dieser Pressemitteilung verantwortlich:

Prof. Dr. Julius Reiter

Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)

Professor für Wirtschaftsrecht (FOM)

 

Rechtsanwälte baum · reiter & collegen

Benrather Schlossallee 101

40597 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 836 805-70 - Fax: 0211 / 836 805-78

e-mail: [email protected] - www.baum-reiter.de