Widerrufsrecht bei digitalen Gütern: Ein Überblick für 2023

Widerrufsrecht digitale Güter - 2023
06.09.202357 Mal gelesen
Updates zum Widerrufsrecht bei digitalen Gütern: Ein Überblick für 2023. Prüfen Sie Ihre Saas Software oder Ihr Widerrufsrecht digitale Inhalte in 2023.

Das Widerrufsrecht in der EU und seine Relevanz für digitale Güter

Es ist von großer Bedeutung, sich seiner Verbraucherrechte im Hinblick auf digitale Güter bewusst zu sein. Ein solches Recht ist das Widerrufsrecht, das durch EU-Recht festgelegt ist. Dieses Recht erlaubt es Käufern, innerhalb von 14 Tagen ohne Nennung von Gründen einen Online-Einkauf zu stornieren. Es gibt allerdings einige spezielle Aspekte und Ausnahmen, insbesondere im Bereich digitaler Güter.

 

Downloads im Vergleich zu SaaS: Was zu beachten ist

Digitaler Inhalt kann auf verschiedene Arten bereitgestellt werden, zum Beispiel als Download oder als Software as a Service (SaaS). Bei einem Download erwirbt der Käufer eine Lizenz und erhält eine Datei zum Speichern auf seinem Gerät. Bei SaaS mietet der Käufer die Software, die auf den Servern des Anbieters gehostet wird. Das Recht auf Widerruf bei digitalen Inhalten wirkt sich unterschiedlich auf diese beiden Vertriebsformen aus. Beim Download erlischt das Widerrufsrecht beispielsweise, sobald der Käufer mit dem Herunterladen des Produkts beginnt und dem zugestimmt hat.

 

Revision des Widerrufsrechts ab 28.05.2022: Was ist neu?

Es gab einige bedeutsame Revisionen des Widerrufsrechts für digitale Inhalte, die ab dem 28.05.2022 in Kraft getreten sind. Eine dieser Revisionen bezieht sich auf die Bedingungen, unter denen das Recht auf Widerruf erlischt. Fehlt eine der Bedingungen, so erlischt das Widerrufsrecht nicht vorzeitig. Beim Rücktritt von digitalen Inhalten wird das beispielsweise dadurch deutlich, dass das Widerrufsrecht nach dem Download eines Produkts erlischt, ohne dass eine Zustimmung zum sofortigen Download oder das Wissen um das vorzeitige Erlöschen des Widerrufsrechts bestätigt werden muss.

 

Praktische Anwendung des Widerrufsrechts bei digitalen Gütern

Beim Gebrauch digitaler Güter ist es wichtig, zu wissen, wie man sein Widerrufsrecht in der Praxis anwenden kann. Wenn Sie zum Beispiel ein Online-Seminar oder eine digitale Weiterbildung erworben haben, haben Sie das Recht, innerhalb von 14 Tagen vom Kauf zurückzutreten. Dieses Widerrufsrecht kann jedoch in bestimmten Situationen erlöschen, zum Beispiel, wenn der Anbieter die Dienstleistung vollständig erbracht hat und Sie dem zugestimmt haben.

 

Benötigen Sie Unterstützung in Bezug auf Ihr Widerrufsrecht bei digitalen Gütern?

Wenn Sie Unterstützung bei der Ausübung Ihres Widerrufsrechts bei einem Kauf von Online-Produkten benötigen oder wenn Sie das Widerrufsrecht Ihrer Kunden bei Ihren Online-Angeboten einschränken möchten, erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 04202 / 638370 oder per E-Mail: info@rechtsanwaltkaufmann.de.

 

Dieser Artikel ist stark vereinfacht dargestellt und dient nur zu Informationszwecken. Eine persönliche Konsultation mit einem Rechtsanwalt ist zu empfehlen!

 

Quellen