DTE Euro Payment verschickt zurzeit Rechnungen für meinBranchenverzeichnis.info, gelbes-branchenbuch.mobi und die Neue Robinsonliste

DTE Euro Payment verschickt zurzeit Rechnungen für meinBranchenverzeichnis.info, gelbes-branchenbuch.mobi und die Neue Robinsonliste
09.10.20121149 Mal gelesen
Wer in der Vergangenheit ein Fax von mein-branchenverzeichnis.info unterschrieben hat, bekommt jetzt die Rechnung.

Wer in der Vergangenheit ein Fax von mein-branchenverzeichnis.info unterschrieben hat, bekommt jetzt die Rechnung.

Der Eintrag in dem - der Mehrheit der Bevölkerung wohl unbekannten - Branchenverzeichnis soll 497 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, insgesamt also 591,43 Euro kosten. Absender der Rechnung ist die DTE Euro Payment und Inkassierungsgesellschaft mbH mit Sitz in Leipzig. Diese soll die Abwicklung der Zahlungen übernehmen. Eine Abtretungserklärung der TM Marketing Service Ltd sucht man vergeblich. Die Limited ist als Anbieter in meinbranchenverzeichnis.info aufgeführt. Warum die DTE Euro Payment also berechtigt ist fremde Forderungen einzutreiben, erschließt sich ohne entsprechende Abtretungserklärung also nicht ohne weiteres. Die DTE Euro Payment und Inkassierungsgesellschaft mbH hat ihren Sitz in Hannover. Geschäftsführer ist ein Robert Schnell

Ein Blick auf die Homepage www.dte-payment.net macht deutlich, was das Unternehmen bezweckt- Druck aufbauen um schnell Geld eintreiben zu können. Unter der Rubrik Inkasso vor Ort wird der Außendienst vorgestellt. „Unser Inkasso Außendienst sucht hartnäckige Schuldner vor Ort auf und sucht den persönlichen Kontakt, um offene Fragen zu besprechen“. Der Außendienst wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten.     

Wie soll ich mich verhalten, wenn ein Außendienstmitarbeiter der DTE Euro Payment vor der Tür steht?

In diesem Fall sollte von dem eigenen Hausrecht Gebrauch gemacht werden. Kommen die Inkassoeintreiber der Aufforderung zum Verlassen des Anwesens nicht nach, wird damit der Straftatbestand des § 123 StGB (Hausfriedensbruch)erfüllt. In keinem Fall besteht die Verpflichtung, sich auf eine Auseinandersetzung einzulassen. Hiervon wird dringend abgeraten.

Bei Erhalt einer Rechnung sollte rechtlicher Rat eingeholt werden. Es empfiehlt sich den angeblichen Vertrag aufgrund arglistiger Täuschung anzufechten. Hilfsweise kann zudem die Kündigung des Vertragsverhältnisses erklärt werden. Die Rechnung sollte nicht beglichen und auf weitere Mahnungen nicht reagiert werden. Neben den zivilrechtlichen Reaktionsmöglichkeiten kann auch strafrechtlich gegen DTE Euro Payment vorgegangen werden und bei Polizei oder Staatsanwaltschaft Anzeige wegen des Verdachts des Betrugs gestellt werden.

Auf dem Blog des freien Journalisten Daniel Grosse www.danielgosse.com, der die aktuelle Entwicklung dokumentiert, findet man unter dem Eintrag vom 27. September 2012 die Information, dass das Leipziger Büro gekündigt und der Briefkasten verschlossen ist. Auch das Büro in Hannover sei gekündigt worden.