Inkasso / Forderungseinzug

Inkasso ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre, speziell dem Bereich Finanzierung. Es werden verschiedene Arten von Inkasso unterschieden. Die überaus häufigste Art ist das Forderungsinkasso, also der Einzug überfälliger Forderungen. Bevor es zu einem Forderungseinzug kommt, muss zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger eine offene Forderung bestehen, mit deren Zahlung sich der Schuldner in Verzug befindet. Überwachungsinkasso bezeichnet die Überwachung und den späteren Einzug von momentan uneinbringlichen Forderungen. Das Dokumenteninkasso bezeichnet eine Zahlungsabwicklungsform im Außenhandel, bei der Dokumente bzw. Handelspapiere Zug um Zug gegen Zahlung ausgehändigt werden. Beim einfachen Inkasso erfolgt die Zahlung mittels des Gebrauchs von Zahlungspapieren, wie zum Beispiel Wechsel o. ä.