Hilfe gegen Scoreheld.com – Smart Connect LLC, Culpa Inkasso, RA König

Rechtsanwalt Sebastian Günnewig
28.03.202433 Mal gelesen
Mahnung von Scoreheld.com erhalten? Smart Connect LLC lässt Culpa Inkasso und Rechtsanwalt König Gebühren eintreiben. Erfahren Sie hier, was Sie nun tun sollten

Betroffene, die von der Culpa Inkasso GmbH im Namen der Smart Connect LLC Zahlungsaufforderungen erhalten haben, bitten uns immer häufiger um Hilfe.

Da wir seit vielen Jahren Betroffene gegen derartige Forderungen verteidigen, können wir Ihnen genau erklären, was Sie jetzt am besten unternehmen sollten.

Möchten Sie jetzt einen Anwalt für Ihren Fall? Kontaktieren Sie uns hier kostenlos und unverbindlich: Zum Kontaktformular (hier klicken)

 

Forderungen aus einem (angeblichen) Vertrag mit Scoreheld

Ein (angeblicher) Dienstleistungsvertrag zur Löschung negativer Schufa-Einträge steht im Allgemeinen im Mittelpunkt der Forderung. Die Culpa Inkasso GmbHv gibt häufig als Vertragsabschlussseite das Internetportal scoreheld.com, über das die kostenpflichtige Bestellung stattgefunden haben soll. Rechtsanwalt Günnewig ist über derartige Portal-Seiten und die entsprechenden Techniken bestens informiert. Laut Schreiben der Culpa Inkasso beläuft sich die Hauptforderung oft auf Beträge in Höhe von ungefähr 380 EUR. In Summe werden inklusive der Inkassogebühren zumeist ungefähr 500 EUR gefordert. In einigen Situationen wird auch darauf hingewiesen, dass die Forderung von der Firma Medway Advice Ltd. (über die wir bereits hier berichtet haben) an die Smart Connect LLC abgetreten wurde.

 

Mahnung durch Culpa Inkasso 

Ein Inkassoverfahren wie das der Culpa Inkasso kann schnell drohen, wenn die Gebühren für Scoreheld nicht (fristgerecht) an den Portalbetreiber Smart Connect oder Medway Advice Ltd. gezahlt werden. Das Inkassobüro Euro Collect Inkasso GmbH, gegen das auch Rechtsanwalt Günnewig in vielen Verfahren vorgegangen ist, wurde früher häufig mit der Beitreibung von offenen Forderungen beauftragt. Die Schreiben der Culpa Inkasso GmbH tragen Titel wie z.B.:

„INKASSO FALLÜBERNAHME - VORGERICHTLICHE ZAHLUNGSAUFFORDERUNG“

Die Mahnkosten des Auftraggebers, Zinsen und Inkassokosten wie eine Grundvergütung, Auslagenpauschale oder Liquiditätsüberprüfung werden hier beispielsweise neben der Hauptforderung verlangt. Darüber hinaus wird teilweise darauf hingewiesen: 

„[…] dass dies von unserer Seite die letzte schriftliche Aufforderung ist und bei erneut ausbleibender Zahlung sofort gerichtliche Schritte eingeleitet werden.“

 

 

Die Rückseite bzw. Folgeseite ist nicht selten überschrieben mit 

RÜCKANTWORT“.

Auf einem Formularvordruck ist nicht selten das Schuldanerkenntnis bereits vorangekreuzt. Senden Sie dies nicht ungeprüft zurück, da Sie damit die Richtigkeit der Forderung bestätigen! 

Tipps zur richtigen Vorgehensweise geben wir Ihnen in unserer kostenfreien und unverbindlichen Ersteinschätzung: Schicken Sie uns hierzu die Scheiben und E-Mails zur Prüfung zu: Zum Kontaktformular (hier klicken)

 

Zahlungsaufforderung durch Rechtsanwalt Albrecht König

Der Rechtsanwalt Albrecht König aus Stuttgart wird nicht selten in der nächsten Eskalationsstufe von der Smart Connect LLC in bestimmten Fällen beauftragt, das Geld bei Ihnen einzutreiben, z.B. wenn ein Inkassoverfahren erfolglos war. Rechtsanwalt Günnewig kennt diesen gut. Wiederum werden auch hier neue Gebühren erhoben, die Sie zahlen sollen. 

Sollten Sie bisher noch immer nicht tätig geworden sein, reagieren Sie nun zeitnah (!) Rechtsanwalt König weist in der Regel unmissverständlich darauf hin: 

„Wenn Sie diese Frist verstreichen lassen, wird das gerichtliche Verfahren unabwendbar und ohne weitere Ankündigung Klage eingereicht. Die deutlich höheren Kosten einer gerichtlichen Geltendmachung sind dann ebenfalls von Ihnen zu tragen.“

Nutzen Sie gerne unsere kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung und profitieren Sie von unserer Erfahrung aus einer Vielzahl an Fällen. Schicken Sie uns hierzu die Scheiben und E-Mails zur Prüfung: Zum Kontaktformular (hier klicken)

 

Wir helfen Ihnen!

Sie haben Inkasso-Schreiben von z.B. der Culpa Inkasso GmbH erhalten?

Rechtsanwalt König droht Ihnen schon gerichtliche Schritte an?

Die Forderung ist Ihrer Meinung nach nicht berechtigt, weil bei Registrierung keine Kosten angegeben waren?

Sie hatten die Forderung schon bezahlt und trotzdem erhalten Sie neueMahnungen?

Smart Connect LLC bzw. scoreheld sind Ihnen unbekannt und Sie sollen trotzdem bezahlen?

 

Bewahren Sie Ruhe!

Bezahlen Sie nicht voreilig und blind die Forderung!

Nutzen Sie gerne unsere Fallprüfung: Kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung über unser Kontaktformular (hier klicken)

 

 

Wir konnten schon zahlreiche Betroffene bei derartigen Abo-Verträgen verteidigen.


Wie sollten Sie nun reagieren? Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier:  https://e-commerce-kanzlei.de/scoreheld-smart-connect-culpa-inkasso-rechtsanwalt-koenig.html

 

Ihr Sebastian Günnewig
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)