Erhöhung der Eigenbedarfsbeträge für Unterhaltspflichtige zum 01.01.2015

05.01.2015391 Mal gelesen
Zum 01.01.2015 haben sich die Eigenbedarfssätze, d.h. die Beträge, die einem Unterhaltspflichtigen monatlich verbleiben sollten, erhöht. Dementsprechend sind auch die sog. Bedarfskontrollbeträge der Düsseldorfer Tabelle, die als Richtlinie für die Bemessung des Kindesunterhalts dient, angepasst worden (siehe angehängte Tabelle).

Der Eigenbedarf gegenüber minderjährigen und volljährigen Kindern, die eine allgemeinbildende Schule besuchen, wurde von 1.000,00 € auf 1.080,00 € angehoben; sofern der Unterhaltspflichtige nicht erwerbstätig ist beträgt er nun 880,00 €.

Gegenüber sonstigen volljährigen Kindern, die noch einen Unterhaltsanspruch haben, wurde der Eigenbedarf von 1.200,00 € auf 1.300,00 € angehoben; gegenüber einem nachrangigen geschiedenen Ehegatten von 1.100,00 € auf 1.200,00 €. Die größte Erhöhung fand statt bei der Unterhaltspflicht gegenüber Eltern: Hier wurde der Eigenbedarf von 1.600,00 € auf 1.800,00 € erhöht.

Bei Unterhaltspflichtigen, die zuvor nur ihren sog. Selbstbehalt zur Verfügung hatten, ist der Unterhalt ab Januar 2015 entsprechend zu verringern.

Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2015

Eink.Gruppe         0 - 5    6 - 11   12 - 17   ab 18    %    Bedarfs-Kontrollbetrag

1. bis 1500            317    364       426         488    100    880/1080
2. 1.501 – 1.900   333    383       448         513    105    1.180
3. 1.901 – 2.300   349    401       469         537    110    1.280
4. 2.301 – 2.700   365    419       490         562    115    1.380
5. 2.701 – 3.100   381    437       512         586    120    1.480
6. 3.101 – 3.500   406    466       546         625    128    1.580
7. 3.501 – 3.900   432    496       580         664    136    1.680
8. 3.901 – 4.300   457    525       614         703    144    1.780
9. 4.301 – 4.700   482    554       648         742    152    1.880
10. 4.701 – 5.100 508    583       682         781    160    1.980
ab 5.101 nach den Umständen des Falles

mit Kindergeldanrechnung nach § 1612 b Abs. 5 BGB
Eink.Gruppe         0 - 5   6 - 11   12 - 17   ab 18    %
1. bis 1500            225     272       334        304    100    880/1080
2. 1.501 – 1.900   241     291       356        329    105    1.180
3. 1.901 – 2.300   257     309       377        353    110    1.280
4. 2.301 – 2.700   273     327       398        378    115    1.380
5. 2.701 – 3.100   289     345       420        402    120    1.480
6. 3.101 – 3.500   314     374       454        441    128    1.580
7. 3.501 – 3.900   340     404       488        480    136    1.680
8. 3.901 – 4.300   365     433       522        519    144    1.780
9. 4.301 – 4.700   390     462       556        558    152    1.880
10. 4.701 – 5.100 416     491       590        597    160    1.980