Solar Millennium AG Schadensersatz für Anleger

Solar Millennium AG Schadensersatz für Anleger
09.01.2012243 Mal gelesen
Insolvenz von Solar Millennium AG: Informationen zu Schadensersatz für Anleger.

Im Dezember 2011 teilte die Solar Millennium AG mit, dass man Insolvenz beantrgat habe beim Amtsgericht Fürth. Seit diesem Zeitpunkt sind die Anleger der Solar Millennium AG geschockt. Nahezu täglich wird in der Presse spekuliert, was hinter der Pleite von Solar Millennium AG steckt. Spekuliert wird über Untreue. Es wird berichtet, dass ca. 30.000 Anleger betroffen seien, davon ca. 14.000 Aktionäre, die ihr Geld wohl nicht wiedersehen werden. Daneben soll es ca. 16.000 Anleger geben, die in Inhaberteilschuldverschreibungen der Solar Millennium AG investiert haben. Auch sie werden wohl bei einem Insolvenzverfahren nur eine Quote erhalten und müssen daher mit erheblichen Verlusten rechnen. Die Fonds Andasol und Ibersol sollen nicht betroffen sein.

Derzeit hat der vorläufige Insolvenzverwalter Böhm die Geschäfte übernommen. Er möchte das Geschäft der Solar Millennium AG zunächst fortführen. Die Ermittlungen werden dann zeigen, was wirklich hinter der Pleite der Solar Millennium AG steckt. Alles andere sind derzeit wohl nur Gerüchte.

Eins ist jedoch sicher: die Anleger der Solar Millennium AG werden die leidtragenden sein und Millionen € verlieren. Dies sollten Anleger der Solar Millennium AG jedoch nicht hinnehmen, sondern handeln.

Weiterlesen zu den rechtlichen Möglichkeiten der Anleger:

Solar Millennium AG Infoportal

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de