CLLB Rechtsanwälte informieren: Insolvenz der Grundrendite Liegenschaften GmbH & Co. Immobilienfonds Gesellschaft KG – Rückforderungsansprüche des Insolvenzverwalters

19.08.2010554 Mal gelesen
München, 18.08.2010. Die Beteiligung an der Fondsgesellschaft Grundrendite Liegenschaften GmbH & Co. Immobilienfonds Gesellschaft KG bringt den Anlegern weiterhin kein Glück. Nachdem die Fondsgesellschaft Grundrendite Liegenschaften GmbH & Co. Immobilienfonds Gesellschaft KG im Jahr 2005 Insolvenz anmelden musste und der Insolvenzverwalter in der Folgezeit die Rückzahlung der erhaltenen Ausschüttungen gefordert hatte, geht der als Insolvenzverwalter eingesetzte Rechtsanwalt Eberhard Stock nun einen Schritt weiter und verklagt diejenigen Anleger, die sich den Rückzahlungsaufforderungen bisher verweigert haben, auf Zahlung.
 
"Anleger, die auf Zahlung verklagt werden, sollten in jedem Falle prüfen lassen, inwieweit des Begehren des Insolvenzverwalters begründet ist, so Rechtsanwalt Christian Luber, LL.M., M.A., von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München, Berlin und Zürich. "Insbesondere gilt dies für jene Anleger, die sich nur mittelbar über eine Treuhandgesellschaft an der Grundrendite Liegenschaften GmbH & Co. Immobilienfonds Gesellschaft KG beteiligt hatten."
 
Rechtsanwalt Luber, der bereits mehrere Anleger in Sachen Rückzahlungsforderungen von Ausschüttungen vertritt, empfiehlt daher Betroffenen, sich nicht kampflos geschlagen zu geben.