Peseus Invest und Vermögens AG - Das Gold von morgen?

Peseus Invest und Vermögens AG - Das Gold von morgen?
04.11.2014702 Mal gelesen
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Herrn Thomas Manske dazu aufgefordert, das von ihm ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft durch Rückzahlung der angenommenen Gelder unverzüglich abzuwickeln.

Herr Thomas Manske aus Weißenberg ist seit 2007 auf dem Kapitalmarkt tätig und wirbt insbesondere Privatgelder ein. Er tritt dabei unter verschiedenen Namen auf, u. a. unter Verwendung der Namen Finanzkanzlei Stuttgart oder Finanzkanzlei-Bankshop Pforzheim. Den Anlegern stellte er verschiedene Anlageoptionen zur Verfügung und bezeichnete diese dann Darlehensverträge oder Verträge über ein Investitionsdarlehen. Es handelt sich dabei um Nachrangdarlehen, die gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 Kreditwesengesetz erlaubnispflichtige Einlagengeschäfte sind.

Einlagegeschäft: wassersparende Klosets für China, Peseus Invest und Vermögen AG „Gold von Morgen & Trinkwasser für alle“ - BaFin untersagt Geschäftstätigkeit wegen fehlender Erlaubnis

Mit Bescheid vom 12.06.2014 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Herrn Thomas Manske aufgegeben, das von ihm ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft durch Rückzahlung der angenommenen Gelder unverzüglich abzuwickeln. Zwar ist der Bescheid von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig, da Herr Thomas Manske Rechtsmittel dagegen eingelegt hat. Nach Pressemitteilungen soll sich aber Herr Thomas Manske davon nicht abhalten lassen, seine Geschäfte fortzuführen. Angeblich wirbt er weiterhin um Anlegergelder zwecks Investitionen in den aufstrebenden Markt für wassersparende Klosetts in China. Auch aktuell, und zwar unter den Namen PESEUS Invest und Vermögen AG (AG Stuttgart HRB 742277), Konrad-Zuse-Platz 1, 71034 Böblingen, www.gold-von-morgen.de, soll er mit der Eintreibung von Anlegergeldern beschäftigt sein. In einer selbst veröffentlichten Pressemitteilung vom 17.10.2014 auf dem Internetportal openPR wirbt die PESEUS unter der Überschrift „Trinkwasser als Geldanlage: das Gold von morgen“ um Anlegergelder. Klassische Anlagemodelle werden als unrentabel dargestellt: „Auch eine klassische Lebensversicherung hat viel von ihrer einstigen Attraktivität verloren.“ und: „Einem Großteil der Anleger ist die Sicherheit einer Geldanlage am wichtigsten.“, heißt es dort unter anderem.

Wer sind die Verantwortlichen bei Peseus Invest und Vermögen AG?

Vorstand der PESEUS Invest und Vermögen AG ist Frau Roxana Maria Wädtleges, der Aufsichtsratsvorsitzende ist Herr Bernd Bauer. Laut Pressemitteilungen unter Verweis auf einen veröffentlichten Werbeaufkleber soll der Ansprechpartner für interessierte Anleger jedoch Herr Thomas Manske sein. Laut Pressemitteilungen ist er der faktische Geschäftsführer von PESUS und der Drahtzieher der Nachrangdarlehen ist. In einem Videoclip auf der Homepage www.gold-von-morgen.de tritt Herr Thomas Manske werbend auf.

Was bedeutet die BaFin Anordnung für die Anleger?

Da das Betreiben von Einlagegeschäften ohne die Erlaubnis der BaFin eine unerlaubte Handlung ist und die Anordnung der Abwicklung früher oder später durch die BaFin erfolgen wird, bedeutet dies ein für Anleger von Anfang den bestehendes Totalverlustrisiko. Offensichtlich ist Herrn Thomas Manske die Sicherheit der Anlegergelder jedoch egal. Die Frage, ob Trinkwasser-Investitionen goldwert sind, hat sich für die PESEUS Invest und Vermögen AG zumindest schon beantwortet. Wegen angeblich sehr vielen Zeichnungsanfragen, wird den potentiellen Anlegern mitgeteilt, dass die Bearbeitung etwas länger dauern wird.

 

Pressekontakt/ViSdP:

 

Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB

vertreten durch die Partner

Dr. Thomas Schulte, Dr. Sven Tintemann, Kim Oliver Klevenhagen

Malteserstraße 170/172

12277 Berlin

Sofortkontakt unter 030 – 22 19 22 010 und [email protected]