Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach Themen im Rechtswörtebuch zu suchen!

Kapitalmarkt

 Normen 

Gesetzlich nicht zusammenhängend geregelt.

 Information 

1. Allgemein

Der Kapitalmarkt ist einer der Teile des Finanzmarktes. An ihm wird das Finanzkapital gehandelt.

Der Kapitalmarkt wird in folgende Bereiche unterteilt:

  • Aktienmarkt

  • Rentenmarkt

  • Markt für Investmentanteile

Ziel des Kapitalmarktes ist der Handel mit Investitionen. Die am Kapitalmarkt gehandelten Mittel werden insbesondere von privaten Unternehmen und öffentlichen Haushalten zur Finanzierung ihrer Investitionen genutzt.

2. Durch den Euro entstandener neuer europäischer Kapitalmarkt

Mit der Einführung des Euro in den meisten Mitgliedsländern der Europäischen Union ist die Kapitalverkehrsfreiheit in der EU weiterentwickelt worden.

Dabei wurden die Wechselkursrisiken innerhalb der EU eliminiert und die Transaktionskosten gesenkt. Weder Geldanlage noch Kreditaufnahme im Ausland sind innerhalb der Währungsunion mit Wechselkursrisiken behaftet. Die Kosten für den Devisenumtausch entfielen.

 Siehe auch 

Assies/Beule/Heise/Strube: Handbuch des Fachanwalts Bank- und Kapitalmarktrecht; 4. Auflage 2015

Schwintowski: Bankrecht; 4. Auflage 2014

Stackmann: Böses Erwachen - die gesetzliche Haftung für fehlgeschlagene Kapitalanlagen; Neue Juristische Wochenschrift 2013, 1985

Stackmann: Aktuelle Rechtsprechung zum Bankrecht; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2016, 2387