Verkehrsstrafrecht: Von Ordnungswidrigkeit bis zur Straftat

Verkehrsstrafrecht: Von Ordnungswidrigkeit bis zur Straftat
25.03.2013415 Mal gelesen
Da fast jeder Mensch beinahe täglich am Straßenverkehr teilnimmt, besteht die Gefahr, auch mit dem Verkehrsstrafrecht in Berührung zu kommen. Unabhängig davon, ob er mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad oder als Fußgänger unterwegs ist.

Die Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung sind unterschiedlich gravierend und werden entsprechend geahndet. Dabei unterscheidet man zwischen Ordnungswidrigkeiten und Straftaten.

Das Online-Portal www.blitzerblog.de der Kanzlei LF legal Rechtsanwälte berichtet und informiert über alle Themen, die im Verkehrsrecht von Bedeutung sind – natürlich auch über das Verkehrsstrafrecht. Welche Strafen drohen bei welchen Verstößen und welche Möglichkeiten der Verteidigung gibt es.

Zu den relevanten Delikten im Verkehrsstrafrecht zählen u.a.  Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG),  Kennzeichenmissbrauch (§§ 22, 22a StVG),  Gebrauch eines Kraftfahrzeugs ohne bestehenden Haftpflichtversicherungsvertrag (§§ 1,6 PflVG),  Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB), Beleidigung (§185 StGB), Fahrlässige Körperverletzung/Fahrlässige Tötung (§ 229 / § 222 StGB), Nötigung (§ 240 StGB), Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs (§ 248 b StGB), Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315b StGB), Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c StGB), Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB), Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (§ 316a StGB) und Unterlassene Hilfeleistung (§323c StGB).

Zu einer effizienten Verteidigung gehört die vollständige Akteneinsicht, die aber nur von einem Rechtsanwalt beantragt werden kann. Daher sollte man sich frühzeitig um rechtlichen Beistand eines im Verkehrsrecht /Strafrecht versierten Anwalts bemühen, einem der Vorwurf gemacht wird, eines der oben aufgezählten Delikte verwirklicht zu haben. Bis dahin gilt: Gegenüber den Ermittlungsbehörden ist Schweigen Gold. Ohne Rücksprache mit einem Anwalt sollten keine Angaben gemacht werden.

Mehr Informationen: http://www.blitzerblog.de/themen/verkehrsstrafrecht/

 

Kanzlei LF legal Lüdecke & Fritzsch Rechtsanwälte

Hinüberstraße 8

30175 Hannover

Tel: 0511 / 54 54 38 74

E-Mail: [email protected]

www.blitzerblog.de