P&R-Gründer Heinz Roth in Untersuchungshaft

Kanzlei Dr. Greger & Collegen informiert zu P&R Containern
13.09.201880 Mal gelesen
P&R-Gründer Heinz Roth in Untersuchungshaft: Staatsanwaltschaft München sieht Flucht- und Verdunkelungsgefahr

Die Staatsanwaltschaft München hat aktuell mitgeteilt, dass Heinz Roth, Gründer der Firmengruppe P&R, die seit den 70er Jahren Investitionen in Container anbot und deren Vertriebsgesellschaften im März dieses Jahres Insolvenz anmelden mussten, am Mittwoch festgenommen wurde und in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim in Untersuchungshaft sitzt. Gegen Heinz Roth wird aktuell von der Staatsanwaltschaft München wegen des Verdachts des Anlagebetrugs ermittelt – vermutlich in Milliardenhöhe. Die Insolvenzverwalter der insolventen P&R-Unternehmen hatten im Rahmen ihrer Recherchen aufgedeckt, dass von 1,6 Millionen Containern, die P&R an rund 54.000 Anleger verkauft hatte, nur etwa 618.000 Container tatsächlich existierten. Neu eingeworbenes Kapital sei vor allem dazu genutzt worden, laufende Mietzahlungen an frühere Anleger zu leisten und Container-Rückkäufe gegenüber Altanlegern zu finanzieren. Es besteht der Verdacht, dass von P&R in den vergangenen Jahren ein riesiges Schneeballsystem am Laufen gehalten wurde.

Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen vertritt bereits zahlreiche P&R-Anleger in den jeweiligen Insolvenzverfahren und hat für diese die ihnen zustehenden Forderungen zur Insolvenztabelle angemeldet. Darüber hinaus werden im Oktober in München die Gläubigerversammlungen stattfinden. Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen bietet betroffenen Anlegern, die an den sie betreffenden Versammlungen nicht selbst teilnehmen können oder wollen, die Vertretung ihrer Interessen an. Dies garantiert zum einen, dass wertvolle Stimmrechte nicht ungenutzt verloren gehen, und zum anderen, dass mit dem Insolvenzverwalter wichtige und komplexe Themen „auf Augenhöhe“ juristisch diskutiert und erörtert werden können. Das Ziel der Kanzlei Dr. Greger & Collegen ist es, die Insolvenzverfahren zügig zu einem positiven Abschluss zu bringen, Auszahlungsrückforderungen zu vermeiden und akzeptable Insolvenzquoten zu erzielen.

P&R-Anleger, die nicht an allen sie betreffenden Gläubigerversammlungen teilnehmen, können sich auf der Internetseite der Kanzlei Dr. Greger & Collegen kostenlos  für eine Vertretung registrieren:

https://www.dr-greger.de/kontakt/