Kapitalanlagerecht

Beim Kapitalanlegerrecht bildet, wie beim generellen Anlegerrecht, der Schutz des Anlegers den Schwerpunkt. Die Kreditinstitute trifft, nach ständiger Rechtsprechung, eine immer umfassendere Auskunfts- und Beratungspflicht gegenüber dem Anleger. Die meisten rechtlichen Streitigkeiten dieser Materie bewegen sich folglich im Haftungsrecht. Es lohnt sich über die zur Verfügung stehenden Anlegerformen umfangreich informiert zu sein und sich bei Unsicherheiten oder rechtlichen Auseinandersetzungen einen rechtlichen Rat einzuholen.

FHH Fonds Nr. 40 MS „Antofagasta“ GmbH & Co. KG ist pleite – Anlegern drohen Verluste - Anleger sollten eigene Ansprüche prüfen -

12.05.20176 Mal gelesen

Berlin, 11.05.2017 – Der nächste geschlossene Schiffsfonds ist auf Grund gelaufen: Wie die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte aus München und Berlin berichtet, ist beim Amtsgericht in Hamburg ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen des Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 40 MS „Antofagasta“ GmbH & Co. KG anhängig.