SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P geschlossen - Hilfe für Anleger

SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P geschlossen - Hilfe für Anleger
25.02.2012552 Mal gelesen
Schadensersatz für Anleger des SEB / Santander Kapitalprotekt Immobilienfonds/Dachfonds.

Für die Anleger von SEB (Santander) Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P begann das Jahr 2012 unerfreulich. Am 05.01.2012 musste der Dachfonds geschlossen werden, weil er über zu wenig liquide Mittel verfügt. Für die Anleger stellt sich nun die Frage, was sie tun können.

Am 01.09.2008 wurde SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P von der SEB Investment GmbH aufgelegt. Es handelt sich um einen sogenannten Dachfonds, der nicht in konkrete Projekte, sondern in andere Fonds investiert. Im Fall von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P handelte es sich um offene Immobilienfonds und Fonds mit Geldmarkt- und Rentenprodukten.

Das Problem, das nun bei SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P auftrat ist, dass ein Teil der offenen Immobilienfonds, in denen der Dachfonds Kapital angelegt hatte, geschlossen wurden. Die Fonds CS EUROREAL, KanAm Grundinvest und SEB Immoselect  bereits geschlossen worden. Bei diesen drei Fonds wird Anfang Mai darüber entschieden, ob sie wiedereröffnet werden oder ob sie endgültig aufgelöst werden. Ein weiterer Fonds, AXA Immoselect, wird bereits abgewickelt. Insgesamt stellen diese vier Immobilienfonds 50,33 % des Fondsvolumens. Damit ist über die Hälfte des von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P gefährdet, da diese 4 Immobilienfonds gut die Hälfte (50,33%) des Fondsvermögens in sich vereinigen.

Die Schwierigkeiten jener Fonds, in die SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P investierte, dürften ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass die liquiden Mittel des Dachfonds unter die 5 %-Schwelle rutschten. Am 05.02.2012 kam es deshalb zur Schließung. Für die Anleger können daher seitdem ihre Anteile nicht mehr an SEB Investment zurück verkaufen. Gerade für die Anleger von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P ist das besonders ärgerlich, weil es sich bei diesem Dachfonds um einen thesaurierenden Fonds handelt. Das heißt, die Anleger erhalten nicht wie üblich Ausschüttungen, sondern die Erträge direkt reinvestiert. Die Anleger sollen dann beim Rückverkauf ihrer Anteile von der Wertsteigerung profitieren. Da SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P momentan jedoch geschlossen ist, ist den Anlegern dieser Weg abgeschnitten.

Alternativ können die Anleger nach der Schließung eines offenen Fonds ihre Anteile über die Börse veräußern. Dabei fallen jedoch meist Gebühren an. Darüber hinaus ist dieser Weg wegen des Kurses von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P momentan keine besonders attraktive Alternative. Jener sackte wenige Tage nach der Schließung des Dachfonds in den Keller und verharrt seitdem dort. Wie sich der Kurs weiterentwickelt, bleibt abzuwarten.

 

Für die Anleger von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P stellt die momentane Situation als doppelt ärgerlich dar. Der Verkauf an der Börse bringt Verluste mit sich und der Rückverkauf an SEB Invest ist bis auf weiteres nicht möglich. So haben sich die Anleger das „sehr geringe Risiko“ das dem Dachfonds in der Anlegerinformation attestiert wird, sicherlich nicht vorgestellt.

Anleger des Dachfonds SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P, die in dieser Situation nicht untätig abwarten wollen, sollten überlegen, ihre Kapitalanlage rechtlich überprüfen zu lassen. Bei Kapitalanlagen, die in jener Zeit getätigt wurden, kam es häufig zu Falschberatungen. Zum Beispiel versäumten es die Banken und Anlageberater, über Provisionen, die sie bei einer erfolgreichen Vermittlung des Anlageprodukts erhielten, aufzuklären. Sollte eine solche Falschberatung vorliegen, können Anleger Schadensersatz von den Banken oder Anlageberatern fordern. In der momentanen, unsicheren Situation von SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P sollten Anleger daher nicht zögern, sich an einen im Kapitalanlagenrecht tätigen Rechtsanwalt zu wenden, um ihre Geldanlage rechtlich überprüfen zu lassen.

Mehr Infos:

Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) Infoportal

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de