Academy Filmfonds statt Garantie Commerzbank, Verluste durch Steuer

Academy Filmfonds statt Garantie Commerzbank, Verluste durch Steuer
04.12.2011712 Mal gelesen
Academy Filmfonds: Verjährung tritt in Kürze ein, Anleger müssen jetzt Ansprüche bei der Commerzbank geltend machen.

Versprochen wurden den Anlegern der Academy Filmfonds eine Garantie der Nominaleinlage und Steuervorteile, bekommen haben Steuernachzahlungen und nur einen Teil der Einlage. Beide Versprechungen der Commerzbank sind bei den Academy Filmfonds nicht eingetreten. Vielmehr fühlen die Anleger sich von der Commerzbank über den Tisch gezogen. Diese hätte darüber aufklären müssen, dass die Nominaleinlage gerade nicht voll zurück fließen kann und dass die Steuervorteile nicht sicher sind.

Die Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die bereits zahlreiche Anleger der Academy Filmfonds vertritt, wird nun deshalb in zahlreichen Fällen Klage und andere verjährungshemmende Verfahren einleiten. Es ist nämlich 5 vor 12: bei dem 1. Academy Filmfonds werden Ende 2011 die Ansprüche endgültig verjähren. Dann kann nicht mehr gegenüber der Commerzbank vorgegangen werden. Aber auch bei dem 2. Academy Filmfonds droht Ende 2011 die Verjährung, spätestens aber im Jahr 2012. Bei dem 2. Academy Filmfonds werden die Ansprüche nicht Ende 2012, sondern genau 10 Jahre nach der Falschberatung der Commerzbank verjähren. Anleger sollten daher umgehend handeln und einen Rechtsanwalt beauftragen. Es reicht nicht aus, einfach ein Schreiben an die Commerzbank mit einer Beschwerde zu schicken, um die Verjährung zu stoppen. Dazu bedarf es spezieller Maßnahmen.

Weitere Informationen finden Anleger hier:

Academy Filmfonds Infoportal

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0
Fax: 07821 / 92 37 68 - 889
[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de