Anlagebetrug in Weil im Schönbuch - in U-Haft befindliche vermutliche Betrügerin kandidiert für die Freien Wähler!

03.06.20091347 Mal gelesen

Die Wahlen stehen bevor, und jeder ehrliche Bürger erwartet von denen, die sich zur Wahl stellen, dieselbe Ehrlichkeit.

 

Die vermutliche Betrügerin aus Weil im Schönbuch scheint dies wenig zu kümmern - jedenfalls kandidiert sie, obwohl sie seit April in Untersuchungshaft sitzt, nach wie vor für die Freien Wähler! Wohl waren die Wahllisten schon fertig, als sie verhaftet wurde, so daß eine Änderung nicht mehr möglich war.  Erwarten kann man dennoch, daß sich sowohl die Partei distanziert, als auch die Frau selbst eine öffentliche Erklärung abgibt, wonach sie nicht mehr gewählt werden solle.

 

Dieses Vewrhalten ist wohl an Dreistigkeit nicht mehr zu übertreffen. Anstand scheint heutzutage ein Fremdwort zu sein.

 

Ca. 200 Geschädigte und viele Millionen Schaden hat sie wohl verursacht, und scheint nach wie vor der Ansicht zu sein, daß sie den Leuten nur "Gutes getan" hat. Ein solcher Realitätsverlust ist kaum mehr erklärbar.

 

Nein - sie ist nicht der Robin Hood aus Weil im Schönbuch, auch wenn sie das glauben machen will!