Anlagebetrug in Weil im Schönbuch - Vermutliche Betrügerin nach wie vor in Haft - alles andere sind Gerüchte!

05.05.20091974 Mal gelesen

Der Betrugsfall in Weil im Schönbuch schlägt im Ort selber hohe Wellen, und seit dem Wochenenden gehen Gerüchte herum, daß die vermutliche Betrügerin wieder auf freiem Fuß sei.

 

Dies entspricht nicht der Wahrheit! Sie befindet sich nach wie vor in Haft und wird dort wohl auch noch eine ganze Weile bleiben.

 

Zwischenzeitlich haben sich eine Menge der geschädigten Anleger gemeldet und auch Strafanzeige erstattet. Dies erleichtert es auch der Kripo sehr, die einzelnen Geschädigten einander zuzuordnen. Die Anzahl der Geschädigten liegt wohl inzwischen bei ca. 200.

 

Wir berichten weiter über den Fall!