Mediawas?!

Mediawas?!
10.10.201415411 Mal gelesen
Mediation - so manch einer denkt hierbei zuerst an esoterische Stressbewältigung, auch Meditation genannt. Beachtlich, was ein einzelner Buchstabe – das „t“ – an der Bedeutung eines Wortes verändert.

Denn bei der Mediation handelt es sich um eine Methode zur Klärung und Erledigung von Streitfragen. Sie ist ein außergerichtliches, nicht öffentliches Verfahren, bei welchem die Parteien eines Konfliktes mit Unterstützung einer dritten Person – dem Mediator – einvernehmliche Regelungen suchen, die ihren Bedürfnissen und Interessen dienen. 

Ziel ist es, dass die Konfliktparteien im Wege eines strukturierten Prozesses nach entsprechenden Verhandlungen gemeinsam Lösungen erarbeiten, die letztlich in einer verbindlichen, in die Zukunft weisenden, Vereinbarung enden. Ganz getreu nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel – übernimmt der Mediator als besonders geschulte, unabhängige und unparteiische Vermittlungsperson die Leitung und Moderation dieses Prozesses. Seine Aufgabe ist es die Parteien dabei zu unterstützten die strittigen Themen zu identifizieren und sodann Lösungsoptionen zu erarbeiten.

Hingegen wird man eine Rechtsberatung innerhalb der Mediation nicht finden – auch nicht durch einen sog. Anwaltsmediator, also einer Person die sowohl Anwalt als auch Mediator ist. Warum? Das Wissen um Rechtspositionen hindert den kreativen Prozess der Lösungsfindung und versperrt somit den Weg, eine interessengerechte Lösung zu erarbeiten.

Alles schön und gut!

Aber wer soll das bezahlen?

Laut einer Studie aus März 2013 springen erstaunlich viele Rechtsschutzversicherer auf das Pferd „Mediation“ auf und übernehmen in nicht unerheblichem Maße die Kosten, die im Rahmen der Mediation entstehen können. Die Advocard z.b. sagt Kostendeckung für 8 Sitzungen á 180,00 € zu pro Mediation – eine Jahreshöchstgrenze ist nicht vorgeschrieben. Andere Versicherer deckeln die Kosten auf 1500,00 – 2000,00 € pro laufender Mediation. Das Ergebnis der Studie sowie eine Auflistung der einzelnen Rechtsschutzversicherer findet sich unter www.mediation.de/rechtsschutz!

Nach Absolvierung einer dem neu geschaffenen Mediationsgesetz gerecht werdenden Ausbildung weitet Melanie Kesting das Tätigkeitsfeld der KanzleiKesting ab Juni 2013 auf die Mediation aus.

Gerne steht Frau Kesting für ein erstes – kostenloses – Beratungsgespräch bereit um mit Ihnen gemeinsam in Erfahrung zu bringen, ob die Mediation auch für Sie der „Weg zum Ziel“ ist.