Warnung vor neuer Facebook-Abofalle

21.02.20111492 Mal gelesen
Abofallen Betreiber werden immer raffinierter. Jetzt haben sie es wieder einmal auf die Facebook-Nutzer abgesehen. Wer die Internetadresse richtig eingibt, dem passiert nichts. Anders kann es sein, wenn einem ein kleiner Tippfehler unterläuft.

Bei der Eingabe der Url von der Webseite von facebook passiert ganz schnell, dass man einen Buchstaben doppelt eingibt. Wer aus Versehen faacebook schreibt, der wird auf eine andere Internetseite weitergeleitet. Er wird dann darum gebeten, an einer anonymen Umfrage mit 4 Fragen teilzunehmen. Diese soll maximal nur 30 Sekunden dauern und erweckt den Eindruck, als würde sie von einem sozialen Netzwerk stammen. Als Dankeschön wird die Chance auf verschiedene exklusive Preise gebeten. Das Angebot ist angeblich nur bis zum gleichen Tag möglich. Dann kann man z.B. einen Apple i-Pad als möglichen Preis wählen. Um den zu erhalten, wird man mit fetten Lettern zu der Beantwortung einer Frage und zur Eingabe der Handynummer aufgefordert. Nur im „Kleingedruckten“ findet sich der Hinweis, dass es sich dabei um einen kostenpflichtigen Abodienst handelt, bei dem man pro Woche einige Quizfragen beantworten soll.

Wem das nicht auffällt und die Handynummer angibt, der wird abgezockt. Ihm werden pro Woche 4,99 € über das Handykonto abgezogen bis der betroffene Verbraucher eine SMS mit einem Stop-Code schickt. Das Ganze fällt allerdings gewöhnlich erst nach Erhalt der nächsten Handyrechnung auf.

Wer auf eine Abofalle hereingefallen ist, sollte sich mit der zuständigen Verbraucherzentrale oder mit einem Rechtsanwalt in Verbindung setzen. Auf Wunsch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unter Umständen besteht mangels wirksamen Vertragsschlusses keine Zahlungspflicht und das gezahlte Geld kann zurückgefordert werden. Zuweilen ist auch eine Strafanzeige wegen Betruges sinnvoll.

Folgende Beiträge können für Sie interessant sein: