Vorteile einer MEDIATION in Familiensachen, RA Sagsöz/ Bonn

Vorteile einer MEDIATION in Familiensachen, RA Sagsöz/ Bonn
25.02.2011646 Mal gelesen
Das Mediationsverfahren bietet auch im Familienrecht eine Reihe von Vorteilen, vorausgesetzt die Parteien sind willens angemessene Kompromisse einzugehen:
  • Es gibt keine Entscheidung durch Dritte, zB. Richter; die Parteien bestimmen die Mediatoren, die Themen, das Ende des Verfahrens, Inhalte und Ergebnisse; Die Mediation ist flexibel und zwar sowohl inhaltlich als auch vom Ablauf;
  • Es wird eine zukunftsorientierte Lösung gesucht und hoffentlich gefunden, bei der beide Seiten gewinnen können (sog. win-win-Situation); Die Chance wirtschaftlich sinnvolle und auch nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, ist wahrscheinlicher als dies bei Gerichtsverfahren der Fall ist. Bei Familien (lebenslange Verbindung) ist diese langfristige Sicht besonders sinnvoll;
  • Die Erfolgschancen sind hoch, wenn man sich einmal für so ein Verfahren entschieden hat: bei Durchführung einer konstruktiven  Mediation liegt die Einigungsquote i.d.R. bei 80-90%;
  • Die Beziehungen werden erhalten oft verbessert, was bei vielen Sorgerechtsverfahren (zB.) am Ende eher nicht der Fall ist. Nicht selten beeinflusst auch derjenige der "gewinnt" das Kind nachhaltig, ob bewusst oder unbewusst. 
  • ---RAe Sagsöz Fachanwalt f. FamR & Mediator ---- www.mediationsanwalt-bonn.de

FOTO: Quelle/ Fotolia




  • Zeitersparnis gegenüber Gerichtsverfahren, insb. bei mehreren Instanzen;
  • Reduzierung der (Rechtsverfolgungs-)Kosten, Schonung personeller und betrieblicher Ressourcen, Vermeidung von Reibungsverlusten (z.B. Abstellen von Mitarbeitern, interne und externe Besprechungen zur Vorbereitung von Gerichtsverfahren;
  • Vertraulichkeit, Bewahrung von Geschäftsgeheimnissen, keine Gefahr der Rufschädigung und Imageverlusten, keine Presse;
  • nachhaltige Steigerung der persönlichen und betrieblichen Produktivität durch die Erfahrung konstruktiver Konfliktlösungsverfahren;
  • Verringerung emotionaler Kosten in Streitverfahren, nachhaltige Zufriedenheit mit Verlauf und Ergebnis des Mediationsverfahrens.