Hannover Leasing, LHI, KGAL/ALCAS Medienfonds: Rechtsanwälte Dr. Stoll & Kollegen bereiten Klagen vor

12.09.20101165 Mal gelesen
Die im Kapitalanlagerecht tätige Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bereit Klagen gegen die Banken und Berater vor, die zur Investition in die Medienfonds geraten haben.

Die Banken und Berater haben den Anlegern empfohlen in die Medienfonds und Filmfonds der KGAL / ALCAS, der Hannover Leasing und der LHI zu investieren: Beteiligungsangebot Nr. 142, MAGICAL Productions GmbH & Co. KG, Beteiligungsangebot Nr. 143, MONTRANUS Beteiligungs GmbH & Co. Verwaltungs KG, Beteiligungsangebot Nr. 136, MERADIN Zweite Productions GmbH & Co. KG, Beteiligungsangebot Nr. 125, MFP Munich Film Partners GmbH & Co. AZL Productions KG, Beteiligungsangebot Nr. 160, MACRON Filmproduktion GmbH & Co. Projekt 1 KG, Beteiligungsangebot Nr. 139, MAT Movies & Television Productions GmbH & Co. Project IV KG, KALEDO Productions GmbH & Co. KG, LINOVO Productions GmbH & Co. KG, MFF Feature Productions GmbH & Co. KG.

Die Anleger haben nun hohe Schäden erlitten und es drohen weitere Zahlungsverpflichtungen, so dass manchen Anlegern der finanzielle Ruin droht.

Nähere Informationen finden Sie hier: http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelles/kgal-alcas-hannover-leasing-lhi-medienfonds-und-filmfonds-rechtsanwalt-dr-ralf-stoll-bereitet-klage