KTG Agrar SE - Insolvenz

06.07.2016319 Mal gelesen
Nach einer eigenen Mitteilung der KTG Agrar SE wurde über deren Vermögen ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet, nachdem ein Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt worden war.

Dies hatte sich abgezeichnet. Doch nun ist die Befürchtung wahr geworden.

Ein weiterer Emittent von Mittelstandsanleihen ist somit insolvent.

Die KTG Agrar SE hatte die Zinsen von 7,125%, die auf die im Jahre 2011 emittierte Anleihe (ISIN DE000A1H3VN) bei Fälligkeit nicht bezahlt.

Eine auf den 30.06.2016 terminierte Hauptversammlung war auf August verschoben worden.

Die Zinsen für diese Anleihe sollten eigentlich bis zum ursprünglichen Termin der Hauptversammlung bezahlt werden.

Dies ist nun aufgrund der Insolvenz hinfällig.

Die KTG Agrar SE hat auch noch eine weitere Anleihe (ISIN DE000A11QGQ01) im Jahre 2014 mit einer Laufzeit von 5 Jahren emittiert. Auch diese Anleihegläubiger sind nun von der Insolvenz betroffen.

Nach eigenen Angaben der KTG Agrar SE soll eine zukunftsfähige Restrukturierung zur Fortführung der Unternehmensgruppe, bei der die Gläubiger eng eingebunden werden sein, Ziel des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung sein. Ob ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durchgeführt wird, entscheidet aber das Insolvenzgericht.

Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner unterstützt betroffene Anleihegläubiger bei der Geltendmachung von Forderungen im Insolvenzverfahren.