TMW Immobilien Weltfonds Fonds wird aufgelöst - Anwälte informieren

04.06.2011663 Mal gelesen
Der TMW Immobilien Weltfonds wird sofort aufgelöst, Katastrophe für die Anleger. Anwälte raten, Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Am 31.05.2011 verkündete TMW Pramerica Property Investment GmbH, dass der offene Immobilienfonds sofort liquidiert wird, obwohl die Schließungsfrist erst am 08.02.2012 endete. TMW Pramerica Property Investment GmbH teilte mit, dass eine Umfrage ergeben habe, dass bei einer Öffnung des TMW Immobilien Weltfonds mit Rückgabewünschen von 300 Mio. € gerechnet werden muss. Dies wären 41% des Immobilienvermögens. Selbst wenn es gelingen würde, die Liquidität in dieser Höhe zu beschaffen, könne für die verbleibenden Anleger des TMW Immobilien Weltfonds nicht garantiert werden, dass das Restportfolio mit Erfolg fortgeführt werde. Daher habe man sich für die sofortige Auflösung des TMW Immobilien Weltfonds entschieden. Die Immobilien sollen nun bis zum 31.05.2014 verkauft werden. Die Anleger des TMW Immobilien Weltfonds sollen halbjährlich Ausschüttungen erhalten. Die erste Ausschüttung soll im Januar 2012 erfolgen.

Für die Anleger des TMW Immobilien Weltfonds ist dies eine Hiobsbotschaft. Die so sicher geglaubte Anlage in den TMW Immobilien Weltfonds entwickelt sich zur Katastrophenanlage. Nach dem Morgan Stanley P2 Value, dem DEGI Europa und dem KanAm US-Grundinvest ist der TMW Immobilien Weltfonds nun der vierte offene Immobilienfonds, der aufgelöst werden muss.

Anleger des TMW Immobilien Weltfonds müssen nun mit langen Wartezeiten und Verlusten durch die Anlage rechnen. Dabei wurde die Anlage in den TMW Immobilien Weltfonds meist als absolut sichere Anlage verkauft, bei der man jederzeit an sein Geld komme. Über Risiken wurden die Anleger des TMW Immobilien Weltfonds meist jedoch nicht aufgeklärt.

Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die bereits hunderte Anleger offener Immobilienfonds vertritt, teilt mit, dass Anleger gute Aussichten auf Schadensersatz haben. Es laufen bereits zahlreiche Gerichtsverfahren gegen Banken und Berater. Anleger des TMW Immobilien Weltfonds sollten nun nach dieser Hiobsbotschaft nicht länger abwarten und ihre Ansprüche geltend machen. Zu achten ist dabei auf die dreijährige Verjährungsfrist, die jedoch auch umgangen werden kann.

Anleger des TMW Immobilien Weltfonds sollten daher von einem im Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt Rechtsrat einholen.

Sollten Sie durch den TMW Immobilien Weltfonds geschädigt sein, können Sie sich unverbindlich zu einem kostenlosen telefonischen Erstgespräch mit uns in Verbindung setzen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/tmw-immobilien-weltfonds-p-ist-geschlossen-anspruch-auf-schadensersatz-klage-sinnvoll