Victory, KGAL, ALCAS, Hannover Leasing, Apollo, Boll Medienfonds, Filmfonds- Hilfe für Anleger

16.10.2010965 Mal gelesen

Victory, KGAL, ALCAS, Hannover Leasing, Apollo, Boll Medienfonds und Filmfonds: Rechtsanwälte Dr. Stoll & Kollegen vertreten derzeit zahlreiche Anleger der Medienfonds und bereiten derzeit zahlreiche Klagen gegen Berater vor. Dei Anleger der Victory, KGAL, ALCAS, Hannover Leasing, Apollo, Boll Medienfonds wurden nicht hinreichend über die Risiken der Medienfonds und Filmfonds aufgeklärt. Viele Anleger haben erhebliche Verluste erlitten und mussten oder müssen Steuern in großem Umfang nachbezahlen. Anlegern wurden die Medienfonds und Filmfonds meist als sichere Geldanlage verkauft. Über die Risiken wurde hingegen nicht aufgeklärt. Außerdem haben Banken meist verschwiegen, dass sie Kick-Backs erhalten haben.

 

Die von den Rechtsanwälten und Steuerberatern der im Kapitalanlagerecht tätigen Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertretenen Anlegern, die aus dem gesamten Bundesgebiet stammen, sollen durch eine Klage so gestellt werden, wie sie ohne die Anlage stehen würden. Sie sollen von allen finanziellen Verlusten befreit werden und ihr Kapital nachträglich mit 3% p.a. verzinst erhalten. Schlussendlich können die Anleger dann ohne Schaden aus den Victory, KGAL, ALCAS, Hannover Leasing, Apollo, Boll Medienfonds  herauskommen. Zu beachten ist die Verjährung der Ansprüche zum Ende des Jahres, die vielen Anlegern droht. Es sollte zuvor gehandelt werden.

Gegenstand der Falschberatung sind folgende Medienfonds:

ApolloProMovie GmbH & Co. 3. Filmproduktion KG

ApolloProScreen GmbH & Co. Filmproduktion KG

MFP Munich Film Partners Beteiligungsangebot Nr.  125

MAT Movies

Macron

Achte Boll Kino Beteiligungs GmbH & Co. KG (Boll Medienfonds 8)

VICTORY 20. Film Production GmbH

Hannover Leasing Beteiligungsangebot Nr. 143, MONTRANUS

Ausführliche Informationen und Hilfe finden Sie hier: http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/medienfonds-filmfonds-medienfond-filmfond