Hintergrund-Bild

Rechtsanwalt

Gordon Kirchmann

Termin vereinbaren
Anwaltsbüro Stüwe & Kirchmann
Goethestr. 11
42489 Wülfrath
(02058) 1 79 92 15

Kanzleinews

2 Heft der confront

04.10.20161113 Mal gelesen

Das Heft 2016 – 2 der „confront – Zeitschrift für aktive Strafverteidigung“ erscheint diese Woche!

Diesmal mit folgenden Schmankerl aus der Strafverteidigerküche:

Dr. Bernd Wagner: „Der Erzählende Beweisantrag“

Prof. Dr. Ulrich Sommer: „Vorbemerkung zu EGMR Schaschatswilli mit Auszug aus der deutschen Entscheidungsübersetzung“ H

ans Meyer-Mews: „Der Videobeweis im Strafverfahren – Voraussetzungen, Verwendungs- und Verwertungsverbote“

Horst Wesemann: „Widerspruch gegen Einführung und Verwertung aus verdeckten Ermittlungsmaßnahme“ und weiteren Beiträgen, u.A. zur vorsatzunabhängigen Haftentschädigung nach Art 5 Abs. 5 EMRK.

Wer jetzt doch Lust auf 4 x im Jahr confront, kostenlos per E-Mail-Newsletter bekommen hat kann sich hier anmelden

http://www.confront-strafrecht.de/abo/

CONFRONT: Neue Zeitschrift für Strafrecht

05.07.2016992 Mal gelesen

Die neue Zeitschrift für aktive Strafverteidigung confront

Jul 5


Confront – Zeitschrift für aktive Strafverteidigung

Die Task Force Strafrecht war fleißig und hat eine neue Zeitschrift für aktive Strafverteidigung gegründet. Im Juli wird das erste Heft veröffentlicht. Die confront wird jedes Quartal als digitale Zeitschrift im pdf-Format erscheinen.


Kostenlos aber nicht umsonst!

Die confront Redaktion


Aus der Praxis für die Praxis sollen die Beiträge anregen, die Strafverteidigung aktiv zu gestalten.

Als Unterstützer für das Projekt konnten wir bereits die Rechtsanwälte Dr. Bernd Wagner aus Hamburg Prof. Dr. Ulrich Sommer aus Köln Hans Meyer-Mews aus Bremen Dr. Klaus Malek aus Freiburg Horst Wesemann aus Bremen gewinnen.


Prozessberichte zeigen die Tücken des Alltags. In Heft 1 freuen wir uns über den Beitrag

Wieder sprudelt eine Quelle …… Das Verfahren beginnt am 16.01.2013 mit dem Hinweis einer „Quelle“. Das Zollfahndungsamt Essen teilt sodann mit, die Quelle sei den Unterzeichnern persönlich bekannt, würde unter dem Arbeitsnamen „Jessica“ geführt, habe eine Vertraulichkeitszusage der StA Osnabrück und der Leitung der Zollfahndung und bekunde nach Belehrung über die Wahrheitspflicht nachfolgende Kenntnisse: …

von Horst Wesemann

mit Anmerkung

„Wieder sprudelt eine Quelle……“ schildert anschaulich den Eindruck aus Verteidigersicht, dass der Einsatz verdeckter Ermittlungen Routine darstellt, anstatt ultima ratio zu sein. Der Bericht aus der Praxis wirft die Frage auf inwieweit die Staatsanwaltschaft konkrete Kenntnis von den Ermittlungen der Polizei, geschweige denn von der „Quelle“ und den sich hinter den „Arbeitsnamen“ verbergenden Beamten hat. …

Roland Rautenberger


Rechtsanwalt Gordon Kirchmann erklärt das verwaltungsrechtliche „In-Camera-Verfahren“, um etwas Licht in das staatliche Dunkelfeld zu bringen. Freilich enthält das Heft noch viel mehr, seien Sie gespannt.


Jetzt abonnieren!

Die confront kann per newsletter bestellt werden. Mit der Anmeldung erhalten Sie die aktuelle Version des „Notfallkoffer Akteneinsicht“ als pdf. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen! Hier gehts zur Anmeldung.

Seminare zur Zeugenbefragung

04.09.20141022 Mal gelesen

Die Rechtsanwälte Stüwe & Kirchmann bieten Einzel- oder Gruppenseminare zur Zeugenbefragung an. Themenschwerpunkte sind:

 

- Zeugenkontrolle

- Eigenkontrolle bei der Befragung

- offene und geschlossene Befragung (Befragungstrichter)

- leitende Befragung im neuralgischen Punkt

- die drei Regeln der Befragung

- Wiederholungsfragen mit neuem Tatsacheninhalt (die Schleife)

- Verbindung von Eröffnung (opening statement), Einlassung, Zeugenbefragung, Erklärung und Plädoyer

- Verbindung von Klageschrift bzw. Erwiderung, Befragung, Erklärung und weiteren schriftlichen Stellungnahmen im Zivilprozess

- Nutzung des Primär- und Rezenzeffekts

- den „sicheren Hafens“ zerstören

- Vorurteile, Einstellungen, Interessen des Zeugen erfragen, um seine Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen.

- u.v.m.

 

Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Vorbereitung einer Zeugenbefragung haben, dann stehen Ihnen die Rechtsanwälte Stüwe & Kirchmann mit Rat und Tat zur Seite.

 

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Web: www.Anwalt-Wuelfrath.de

Notruf: 0151 . 611 26 282

Blitzerkanzlei Stüwe & Kirchmann mit neuer Homepage

24.01.2014707 Mal gelesen

PoliScan Speed, Einseitensensor, Lasermessgerät Riegl FG-21P und viele mehr bereiten vielen Autofahrern erhebliche Sorgen; insbesondere wenn die Entziehung der Fahrerlaubnis oder ein Fahverbot droht.

Mit der neuen Hompage

                                             www.anwalt-wuelfrath.de

wollen die Rechtsanwälte der Kanzlei Stüwe & Kirchmann unter anderem einen Einblick in den Verteidigeralltag geben und über neue Entwicklungen im Bereich der Verkehrsmesstechnik informieren.

Rechtsanwälte

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Online-Abwicklung eines Bußgeldverfahrens

07.05.2012682 Mal gelesen

Nach Mahnverfahren -online und Ehescheidung – online können Sie bei den Rechtsanwälten Stüwe & Kirchmann jetzt auch Ihr Bußgeldverfahren online abwickeln. 

Vorteile:

- keine Wartezeit

- keine An- und Abfahrtszeiten

- ständige Erreichbarkeit der Anwälte

- persönlicher Kontakt durch Telephonbesprechung (nach Terminvereinbarung) 


Vorgehen:

Sie sprechen uns über nachfolgende Wege an 

- www.Email-Rechtsrat.de

- [email protected]

- Tel.: 02058 . 17 99 214

- Fax: 02058 . 17 99 215 

und berichten uns über Ihren Fall. Sie können uns einfach eine Kopie des Anhörungsbogens oder Bußgeldbescheids zusenden. Im Anschluss werden wir uns bei Ihnen zurückmelden.

Zunächst muss dann über die anstehenden Gebühren und Kosten gesprochen werden (sind Sie Selbstzahler oder haben Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen?). 

Vollmacht, Anwaltsvertrag sowie die ggf. notwendigen Informationen zur Rechtsschutzversicherung senden wir Ihnen per Email / Fax / oder ggf. per Post. 

Wir holen für Sie eine Auskunft aus dem Verkehrszentralregister (Punktesünderkartei in Flensburg) ein und schicken Ihnen eine Kopie.

Die entsprechende Bußgeldakte holen wir umgehend zur Einsichtnahme in unsere Kanzleiräume, scannen die Akte und senden Ihnen eine Kopie davon per Email.

Im Anschluss daran werden wir Sie (ggf.) hinsichtlich eines Besprechungstermins – wieder per Telephon oder Email – kontaktieren. 

Mit dieser Art der Verfahrensabwicklung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die belastenden Bußgeldverfahren außerhalb Ihrer Arbeitszeit bzw. in etwaigen Pausen nebenher mitzuerledigen.

Für Sie und uns ist das ein ganz erheblicher Zeitgewinn. 

Natürlich können Sie uns auch in unseren Kanzleiräumen aufsuchen: 

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Web: www.RAStuewe.de