DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest - Japan und die Folgen für Anleger

24.03.2011709 Mal gelesen
DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest: Anleger sollten Verlust mindern, Schadensersatz möglich, Rechtsanwälte helfen.

Für Anleger der offenen Immobilienfonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest  sind die Zeiten nicht rosig. Die Fonds mussten schließen, befinden sich teilweise in Abwicklung und wurden teilweise abgewertet. Nun hat auch noch die Krise in Japan Auswirkungen auf die offenen Immobilienfonds. Teilweise haben die Fonds Immobilien in Japan. Dies gilt insbesondere für den Morgan Stanley P2 Value. Aber auch der SEB Immoinvest und der Uniimmo Global besitzen Gebäude in Japan. Der Uniimmo Global hat sogar deshalb geschlossen, weil derzeit die Gebäude nicht ordnungsgemäß bewertbar seien.

Die Krise in Japan hat somit insgesamt Auswirkungen auf offene Immobilienfonds wie DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest. Das Vertrauen des Anleger in den DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest schwindet immer mehr. Anleger haben nichts Gutes zu erwarten.

Der im Kapitalanlagerecht tätige Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll und der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Alfred Himmelsbach von der Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft, die bereits zahlreiche Anleger des Fonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest vertreten, berichten, dass in kaum einem Fall eine richtige Beratung durch Banken und Berater statt gefunden habe. Vielmehr seien die DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest Fonds immer als sichere Anlagen verkauft worden, ohne auf Risiken und die Möglichkeit der Schließung hinzuweisen.

Die Fonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest wurden über die Allianz, die Dresdner Bank AG, die Commerzbank AG, die Deutsche Vermögensberatung AG, Volksbanken, Sparkassen, die Deutsche Bank und freie Berater verkauft, wobei nicht alle Fonds von allen Banken angeboten wurden.

Anleger der offenen Immobilienfonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest sollten nun endgültig handeln und nicht auf die Wiederöffnung der Fonds oder auf größere Ausschüttungen hoffen. Anleger konnen mit einer Klage Schadensersatz geltend machen und so ohne Schaden aus den Fonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest rauskommen. Erste Gerichtsverfahren und zahlreiche andere Verfahren laufen bereits.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Infoportal offene Immobilienfonds DEGI International, Uniimmo Global, AXA Immoselect, Morgan Stanley P2 Value, SEB Immoinvest