Verletzung der Unterhaltspflicht

10.07.2013412 Mal gelesen
Verfahren bei Verletzung der Unterhaltspflicht - Beiordnung eines Pflichtverteidigers

Bei dem Vorwurf der Verletzung der Unterhaltspflicht hat der jeweils Angeklagte in der Regel das Problem, dass er sich einen Rechtsbeistand nicht leisten kann.

 

Das LG Bielefeld (FamRZ 2012, 1175) hat dazu jedoch entschieden, dass bei solchen Verfahren ein Pflichtverteidiger beizuordnen ist, weil der Richter Unterhaltsberechnungen anstellen muss, die der Angeklagte nachvollziehen können muss, wozu er grds. - wie im Zivilverfahren - der Hilfe eines Rechtsanwalts bedarf.

 

Noch Fragen? Dann fragen Sie die

 

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Web: www.RAStuewe.de

NOTRUF: 0151 . 611 26 282

 

Strafverteidigung deutschlandweit!