Verletzung der Unterhaltspflicht

10.07.2013409 Mal gelesen
Verfahren bei Verletzung der Unterhaltspflicht - Beiordnung eines Pflichtverteidigers

Bei dem Vorwurf der Verletzung der Unterhaltspflicht hat der jeweils Angeklagte in der Regel das Problem, dass er sich einen Rechtsbeistand nicht leisten kann.

 

Das LG Bielefeld (<?doclink target_id="5045586" target_evcounter="" target_url=""?>FamRZ 2012, 1175) hat dazu jedoch entschieden, dass bei solchen Verfahren ein Pflichtverteidiger beizuordnen ist, weil der Richter Unterhaltsberechnungen anstellen muss, die der Angeklagte nachvollziehen können muss, wozu er grds. – wie im Zivilverfahren – der Hilfe eines Rechtsanwalts bedarf.

 

Noch Fragen? Dann fragen Sie die

 

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Web: www.RAStuewe.de

NOTRUF: 0151 . 611 26 282

 

Strafverteidigung deutschlandweit!