Facebook Bewertungen löschen lassen – Fachanwalt hilft

Facebook Bewertungen löschen lassen – Fachanwalt hilft
15.02.2016188 Mal gelesen
Sie haben eine negative Facebook Bewertung erhalten und wissen nicht, wie Sie sich nun richtig verhalten sollen? Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht Gulden, kennt diese Problematik, da er seit Jahren Unternehmen und Freiberuflern bei Rufmord und Verletzungen des Persönlichkeitsrechts berät.

Unternehmen, Firmen und Selbstständige können auf Facebook bewertet werden. Facebook bietet den Nutzern die Möglichkeit, Bewertungen entweder als reine Sterne-Bewertung abzugeben oder als Stern- Textkombination.

Facebook Bewertung löschen

Liegt eine rechtswidrige Bewertung oder Rezension auf Facebook vor, dann besteht ein Rechtsanspruch auf Löschung. Zunächst sollte Facebook über den Rechtsverstoß – die unzulässige Bewertung – in Kenntnis gesetzt werden. Betroffene können den Verstoß Facebook melden. Facebook selbst teilt mit, dass Bewertungen gelöscht werden, die gegen ihre Richtlinien verstoßen.

"Bewertungen und Rezensionen müssen den Standards der Facebook-Gemeinschaft entsprechen, sich primär auf die Produkte oder Dienstleistungen beziehen, die auf der Seite angeboten werden, und auf persönlichen Erfahrungen basieren. Rezensionen, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, können entfernt werden."

Problematisch wird es, wenn Facebooks Richtlinien und die deutschen Gesetze zu einem unterschiedlichen Ergebnis kommen, was die Einstufung der Rechtswidrigkeit betrifft. Denkbar: Facebook löscht die Bewertungen nicht, obwohl diese gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.

In solchen Fällen ist der Gang zum Anwalt anzuraten.

Reine Sternebewertungen löschen

In der Praxis beobachten wir eine Zunahme an reinen, negativen Sternebewertungen ohne weiteren Text. Hier verfolgen die Verfasser oft das Ziel, das bewertende Unternehmen oder den Dienstleister in der Gesamtbewertung nach unten zu bewerten. Dieses Vorgehen ist unzulässig und auch nicht durch die bisherige BGH-Rechtsprechung gedeckt (Spick-Mich-Urteil, Aktenzeichen: VI ZR 196/08). Gezielte Herabstufungen durch Abgabe reiner Sternebewertungen dienen nicht der Meinungsfindung und Transparenz, sondern lediglich der Herabsetzung. Solche Bewertungen sind nicht von der Meinungsfreiheit geschützt. Es gibt hierzu bisher keine höchstrichterliche Rechtsprechung. Zulässig sind allerdings reine Sternebewertungen als Ausdruck einer Meinung, OLG München Az. 18 U 1022/14. In der Praxis muss dem Bewerter daher nachgewiesen werden, dass die Reputationsschädigung gewollt war. Dann kommt eine Löschung der negativen Bewertung in Betracht.

Facebook sagt dazu allerdings:

"Beachte, dass nur Sternebewertungen gemeldet werden können, die Bewertungen enthalten."

Davon sollten sich Betroffene nicht abschrecken lassen. Gibt es Anhaltspunkte und Beweise, dass es dem Bewerter nur um die Herabsetzung des Unternehmens ging, dann sollte man notfalls gerichtliche Schritte gegen Facebook einleiten, um einen weiteren Reputationsschaden zu verhindern.

Bewerter war niemals Kunde oder Patient oder Gast

Bei Facebook können alle Personen, die dort angemeldet sind, Bewertungen und Rezensionen posten. War der Bewerter aber niemals Kunde oder Patient oder Gast in dem betroffenen Hause kann sich die Bewertung allein deshalb als unzulässig erweisen, wenn auch hier nur die Herabsetzung des Unternehmens herbeigeführt werden soll.

Zuständig für Reputationsschutz im Internet ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Karsten Gulden, LL.M.

Urheberrecht . Markenrecht . Medienrecht . Persönlichkeitsrecht . Der gute Ruf des Unternehmens

gulden röttger | rechtsanwälte
Jean-Pierre-Jungels-Str. 10
55126 Mainz

Tel.: +49 6131 – 240950
FAX: +49 6131 – 2409522

Mail:[email protected]
Web:https://ggr-law.com/

YouTube – gulden röttger | rechtsanwälte auf YouTube
infodocc.info – Meinungen & Kommentare Recht | Politik | Gesellschaft
Twitter – gulden röttger | rechtsanwälte bei Twitter
Facebook – gulden röttger | rechtsanwälte bei Facebook
Google+ – gulden röttger | rechtsanwälte bei Google+

Siehe auch Erfahrungsberichte von Mandanten über gulden röttger | rechtsanwälte:

anwalt.de oder Googlesowie Presse und Medien

Weitere Informationen zu „Bewertungen löschen“

Löschung von Interneteinträgen – Mit rechtlichen Schritten gegen Rufmord durch Interneteinträge?
Gegen wen gehe ich vor, wie kann ich mich wehren? Lohnt es sich überhaupt, gegen Verleumdungen im Internet vorzugehen?

Facebook Bewertung
Facebook-Bewertungen sind zulässig, wenn keine falschen Tatsachen behauptet werden und die Bewertungen keine Schmähkritiken enthalten. In diesen Fällen hat das betroffene Unternehmen einen Rechtsanspruch darauf, dass die jeweiligen Bewertungen komplett oder die jeweiligen Passagen gelöscht werden.

Negative Bewertungen im Internet löschen und entfernen
Das Allgemeine Persönlichkeitsrecht ist ein geschütztes Rechtsgut, das mittels der neuen Medien immer häufiger verletzt wird. Zunehmend sind davon auch Unternehmen betroffen, die von Dritten teilweise bewusst in ihrem guten Ruf geschädigt werden.

Identitätsdiebstahl bei Facebook - Was tun bei einem Identitätsdiebstahl im Internet?
Eine Person meldet einen Account unter fremden Namen an und verbreitet Inhalte über diesen Account zum Leidwesen des echten Namensträgers. Der echte Namensträger möchte dies nicht weiter dulden, da er seinen guten Ruf gefährdet sieht. Was kann er oder sie tun

Bewertungen im Internet werden immer wichtiger
Das gilt sowohl für Kunden, Patienten und Käufer als auch für Unternehmen, Ärzte, Restaurants, Hotels und alle anderen, die gewerblich tätig sind. Alles wird im Internet bewertet. Bewertungen dienen dabei dem Vergleich von Produkten und Dienstleistungen und entscheiden darüber, ob sich der Interessierte für oder gegen das Produkt oder die Dienstleistung entscheidet.