Sparkasse Mittelthüringen gewährt Kunden unfreiwillig ewiges Widerrufsrecht durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen

Sparkasse Mittelthüringen gewährt Kunden unfreiwillig ewiges Widerrufsrecht durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen
05.02.2016330 Mal gelesen
Ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus Darlehen der Sparkasse Mittelthüringen aussteigen

Die Sparkasse Mittelthüringen belehrte über Jahre ihre Kunden über ihr Widerrufsrecht fehlerhaft. Kreditinstitute wie die Sparkasse Mittelthüringen sind gesetzlich verpflichtet, Darlehensnehmer bei Abschluss eines Verbraucherimmobilienkredits schriftlich über ihr Widerrufsrecht zu belehren. Die Belehrung muss dabei gewissen Anforderungen an die Deutlichkeit und an den Umfang genügen. Etliche in Deutschland verwendete Widerrufsbelehrungen erfüllen jedoch die gesetzlichen Ansprüche an eine ordnungsgemäße Verbraucherbelehrung nicht. So auch Belehrungsformulare der Sparkasse Mittelthüringen. Für betroffenen Verbraucher bedeutet das eine finanziell lohnende Möglichkeit zur Umschuldung. Denn eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung hindert den Beginn der 14-tägigen Widerrufsfrist. Zu von unzureichenden Belehrungen betroffenen Kreditverträgen der Sparkasse Mittelthüringen können Kreditnehmer also heute noch den Widerruf erklären.

Ohne Zahlung einer kündigungsbedingten Vorfälligkeitsentschädigung das Darlehen bei der Sparkasse Mittelthüringen ablösen und günstig umschulden

Ein wirksamer Widerruf gegenüber der Sparkasse Mittelthüringen öffnet den Weg zu einer attraktiven Umschuldung. Die ist gerade in Zeiten der sehr niedrigen Zinsen ein lohnender Weg um eine Menge Geld zu sparen. Denn gerade bei Immobiliendarlehen, die eine hohe Summe umfassen, können durch niedrigere Zinsen mehrere Tausend Euro gespart werden. Ein Widerruf erlaubt es, den Altkredit der Sparkasse Mittelthüringen relativ unkompliziert abzulösen. Denn eine Vorfälligkeitsentschädigung, wie bei einer vorzeitigen Kündigung, fällt bei einem Widerruf nicht an. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist eine Art Ausgleichszahlung, die die meisten Banken bei Kündigung vor Fälligkeit verlangen. Sie ist gerade in Deutschland sehr hoch. Mit einem Widerruf kann dieses Geld gespart werden.

Voraussetzungen für den Widerruf aufgrund fehlerhafter Belehrung gegenüber der Sparkasse Mittelthüringen

Um auch Jahre nach dem Vertragsschluss Ihren Darlehensvertrag der Sparkasse Mittelthüringen widerrufen zu können, müssen folgende drei Punkte gegeben sein:

Sie müssen bei Aufnahme des Kredits als Verbraucher gehandelt haben. Verbraucher ist, wer zu überwiegend privaten Zwecken handelt.

Ferner müssen Sie Ihr Darlehen bei der Sparkasse Mittelthüringen nach dem 1. November 2002 aufgenommen haben.

Schließlich muss Ihre Widerrufsbelehrung der Sparkasse Mittelthüringen Fehler enthalten.

Wann eine Belehrung fehlerhaft ist, lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Die rechtliche Prüfung der Belehrung ist stets eine Frage des Einzelfalls.

Ende des unbefristeten Widerrufsrechts für Juni dieses Jahres absehbar

Allerdings könnte schon bald ein Widerruf alter Darlehensverträge gegenüber der Sparkasse Mittelthüringen nicht mehr möglich sein. Eine Änderung der Gesetzeslage soll bewirken, dass eine Höchstfrist für den Widerruf auch von Darlehen mit fehlerhafter Belehrung eingeführt wird. Diese Höchstfrist soll jedoch nicht nur für neue Kreditverträge gelten. Auch Altdarlehen sollen in der Weise betroffen sein, dass am 21. Juni zum letzten Mal ein Widerruf möglich sein wird. Interessierte Darlehensnehmer sollten daher zeitnah eine Überprüfung der Vertragsunterlagen der Sparkasse Mittelthüringen veranlassen.

Sparkasse Mittelthüringen belehrte in verwirrender Weise über Widerrufsfrist

In Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Mittelthüringen belehrt die Sparkasse ihre Kunden über die 14-tägige Widerrufsfrist. Der Angabe der Frist ist jedoch eine Fußnote beigefügt, die lautet "Bitte im Einzelfall prüfen". Für die Kunden der Sparkasse Mittelthüringen kann sich diese Fußnote als irreführend darstellen. Sie könnten annehmen, eine Einzelfallprüfung könnte die Frist in ihrem Fall verlängern oder verkürzen. Zwar wendet sich die Sparkasse Mittelthüringen damit an ihre Mitarbeiter. Das ist jedoch für die Kreditnehmer nicht offensichtlich. Sie könnten also annehmen, selbst die Pflicht zu haben, die Frist zu prüfen. Desweiteren ist nicht klar, ob 14 Tage die starre Frist ist oder bereits das Ergebnis einer Einzelfallprüfung. Die Fußnote ist folglich geeignet, die Kunden der Sparkasse Mittelthüringen zu verwirren.

Belehrung der Sparkasse Mittelthüringen enthält nicht alle wichtigen Informationen zu Widerrufsfolgen

Zudem werden die Kunden der Sparkasse Mittelthüringen nicht ausreichend über die Rückgewährfristen im Fall eines Widerrufs belehrt. Zwar informiert die Sparkasse Mittelthüringen über die 30-tägige Rückgewährpflicht für die Kunden. Sie belehrt jedoch nicht darüber, dass auch sie selbst einer Frist für die Rückgewähr der Leistungen unterworfen ist. Die Informationen zu den Widerrufsfolgen sind damit unvollständig.

Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden bieten kostenlose Erstprüfung von Vertragsunterlagen der Sparkasse Mittelthüringen

Jeder Widerrufserklärung sollte eine Prüfung der individuellen Widerrufsbelehrung vorausgehen. Die im Bankrecht erfahrenen Rechtsanwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden stehen Ihnen mit der Erfahrung von 25000 geprüften Darlehensverträgen mit juristischem Rat zur Seite. Unsere Anwälte konnten Teile der für den Widerruf von Darlehen maßgeblichen Rechtsprechung selbst erstreiten und bereits zahlreichen Mandanten zu einem erfolgreichen Ergebnis verhelfen. Wir bieten Kunden der Sparkasse Mittelthüringen eine kostenlose Erstprüfung ihrer Vertragsunterlagen an.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsinformation fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!

 

Mehr Informationen zum Widerruf gegenüber Sparkassen finden Sie unter:

https://www.wvr-law.de/widerrufsbelehrungen-der-sparkassen-diese-formulierungen-benachteiligen-verbraucher/

https://www.wvr-law.de/?p=5650/fehlerhafte-widerrufsbelehrung-des-sparkassenverlags