Mahnung von Culpa Inkasso für VORSCORE.COM - Bonibutler Ltd.

Rechtsanwalt Sebastian Günnewig
05.06.202480 Mal gelesen
Hilfe gegen Zahlungsaufforderung von Culpa Inkasso oder Rechtsanwalt König für Vorscore bzw. Bonibutler Ltd. - Hier mehr erfahren

Forderung der Bonibutler Limited für den Dienst VORSCORE abwehren

Die Firma Bonibutler Ltd. aus England ermöglicht Nutzern mit ihrem Dienst "Vorscore" die Prüfung und Verbesserung der eigenen Bonität im Abo an. Bereitgestellt werden laut Anbieter insbesondere ein Bonitätsüberblick, Tipps zur Bonitätsverbesserung, die Bestellung einer MasterCard Gold und eine Kreditwürdigkeit für Kredite bis 50.000,- EUR.

Geworben wird auf der Startseite mit Slogans wie

"Keine negative SCHUFA mehr" (Stand: Juni 2024)

 

In ihrer Mahnung fordert die Bonibutler Ltd. die Zahlung für den Vorscore-Portal-Zugang innerhalb der gesetzten Frist. Wird nicht fristgerecht gezahlt, so kommen laut Bonibutler Ltd. Anwaltskosten und Gerichtskosten hinzu. Auch ein Inkasso-Verfahren mit weiteren Gebühren wird in Aussicht gestellt. Zahlungsaufforderung erhalten? Nutzen Sie unsere kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung und schicken Sie uns einfach die erhaltenen Schreiben und Mahnungen: Zum Kontaktformular

 

Leistungsumfang und Kosten

Für den

"VORSCORE-PORTAL ZUGANG 12 Monate 1" 

verlangt die Bonibutler Ltd. derzeit (Stand: Juni 2024) einen "Gesamtbetrag inkl.10? Mahngebühr" i.H.v. 99,42 EUR.

Ausweislich der Homepage werden berechnet:

"1 x Aufnahmegebühr Vorteilswelt:  12 Monate Laufzeit. Gesamt: 99,80?

1 x Vorscore:   24 Monate Laufzeit. Gesamt: 178,84?

1 x Finabon:    24 Monate Laufzeit. Gesamt: 178,84?"

 

Dabei handelt es sich bei dem Dienst Finabon um einen uns ebenfalls bestens bekannten Abo-Vertrag der Scorelift Ltd., über den wir bereits hier berichteten: Finabon.com: Gebühren von Scorelift Ltd. für "Schufa-Verbesserung"

 

Inkasso-Mahnung der Culpa Inkasso 

Zahlt der Betroffene die Gebühren für das Abo nicht an Bonibutler Ltd. bzw. nicht auf die angegebene Bankverbindung mit Kontoinhaber "Unity", so erhält er im weiteren nicht selten Zahlungsaufforderungen vom Inkasso-Büro Culpa Inkasso GmbH. Hierbei fallen weitere Kosten an, die der Betroffene ebenfalls bezahlen soll. Die Schreiben und Mails sind zum Beispiel betitelt mit

"INKASSO FALLÜBERNAHME - VORGERICHTLICHE ZAHLUNGSAUFFORDERUNG"

Die Culpa Inkasso kennen wir bereits aus verschiedenen Verfahren sehr gut, hier haben wir die wesentlichen Punkte für Sie zusammengestellt: Culpa Inkasso: Zahlungsaufforderung, Mahnungen und Ratenzahlung

 

Anwaltliches Mahnverfahren durch Rechtsanwalt König

Bei ausbleibender Zahlung an die Culpa Inkasso folgt regelmäßig das anwaltliche Mahnverfahren durch die Kanzlei RechtsanwaltAlbrecht König. Hier werden unter anderem zumeist gerichtliche Schritte angedroht und im Rahmen des anwaltlichen Mahnverfahrens fallen weitere Kosten an. Auch bei gerichtlichen Schritten entstehen neue Kosten, die der Betroffene zahlen soll. Zu möglich gerichtlichen Maßnahmen gehören z.B. ein Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid oder auch eine Klage. 

Haben Sie einen Mahn- oder Vollstreckungsbescheid erhalten, so sollten Sie wegen der dann laufenden Fristen möglichst schnell anwaltlichen Rat in Anspruch nehmen!

Ist eine Forderung tituliert, so kann die Gegenseite Vollstreckungsmaßnahmen in die Wege leiten wie z.B. Ihr Konto pfänden.

 

Wir helfen Ihnen!

Sie haben Mahnungen von der Bonibutler Ltd. bzw. von VORSCORE erhalten?

Die Culpa Inkasso oder Rechtsanwalt König fordern Sie schon zur Zahlung auf?

Sie haben gar keinen Vertrag mit der Scorelift Ltd. bzw. Finabon mit solchen Kosten geschlossen?

Sie kennen die Firma Bonibutler Ltd. bzw. VORSCORE ggf. gar nicht und sollen trotzdem bezahlen?

 

Bewahren Sie Ruhe! Zahlen Sie nicht ungeprüft. Lassen Sie die Forderung zeitnah anwaltlich prüfen.

Was genau sollten Sie nun tun? Wir haben hier die wichtigsten Punkte zusammengestellt: Zu den Handlungsempfehlungen

Wir konnten schon zahlreiche Betroffene von derartigen Abo-Verträgen verteidigen, gerne helfen wir auch Ihnen.

 

Wir bieten zu diesem Fall eine kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung an. Schicken Sie uns hier einfach die erhaltenen Schreiben und Mahnungen: Zum Kontaktformular


Ihr Sebastian Günnewig
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)