Foto-Abmahnung der Kanzlei Fuß & Jankord PartG i.A.v. Patrick Jander

Foto-Abmahnung der Kanzlei Fuß & Jankord PartG i.A.v. Patrick Jander
26.02.2014453 Mal gelesen
Wer eine Abmahnung wegen des Vorwurfs der unberechtigten Bildveröffentlichung erhalten hat, sollte keinesfalls verzweifeln. Oftmals bestehen gute Möglichkeiten, die geforderten Geldbeträge erheblich zu reduzieren oder unter Umständen ganz abzuwehren.

Fotorechtliche Abmahnung der Kanzlei Fuß & Jankord

Uns liegt eine Abmahnung der Dortmunder Kanzlei Fuß & Jankord PartG im Auftrag von Herrn Patrick Jander vor. 

Was wird vorgeworfen?

Der Abmahnung liegt der Vorwurf einer Urheberrechtsverletzung zugrunde. Angeblich sollen Fotos von Herrn Patrick Jander ohne Berechtigung im Internet öffentlich zugänglich gemacht worden sein.

Welche Ansprüche werden geltend gemacht?

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. 

Daneben werden die Zahlung von Schadensersatz in Gestalt einer fiktiven Lizenzgebühr sowie die Erstattung von Rechtsanwaltskosten geltend gemacht. In dem uns vorliegenden Fall beträgt der geforderte Geldbetrag über 8.000,00 € (!).

Letztlich wird auch Auskunft hinsichtlich des angeblichen Nutzungszeitraums der Bilder verlangt. 

Welche Verteidigungsmöglichkeiten bestehen?

Bei Fotoabmahnungen ist im Rahmen der Verteidigung insbesondere zu prüfen:

  • Ist der Abmahnende tatsächlich Inhaber der ausschließlichen Nutzungsrechte?
  • Genügt die Abmahnung gesetzlichen Anforderungen?
  • Ist die Abmahnung rechtsmissbräuchlich?
  • Bestehen die geltend gemachten Ansprüche dem Grunde nach?
  • Sind die geforderten Geldbeträge der Höhe nach angemessen (insbes. Anwendbarkeit der MFM-Tabelle)?

Worauf muss ich bei Abmahnungen grundsätzlich achten?

  • nichts ungeprüft unterschreiben
  • nicht auf eigene Faust Kontakt zur Gegenseite aufnehmen
  • noch vorAblauf der Fristen eine Kanzlei für Fotorecht konsultieren

Was wir Ihnen bieten:

  • umfangreiche Expertise im Fotorecht
  • bundesweite Vertretung
  • intensive persönliche Betreuung
  • Vertretung zu fairen Pauschalpreisen

Unserer Erfahrung nach bestehen bei Fotoabmahnungen oftmals gute Aussichten, die geforderten Beträge erheblich abzusenken.

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf:

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Stefan Gille

Notfalltelefon: 0531 490 590 70

Fax: 0531-490 590 71

[email protected]