Strafanzeige gegen powerbox24 und mediasale24, Rechtsanwalt Edgar Zorn, Gießen, informiert:

24.01.20072912 Mal gelesen

Zahllose Internetkäufer wurden von zwei dubiose Online-Shops reingelegt. Verbraucher, die dort Waren gegen Vorauskasse bestellt hatten, erhielten im Gegenzug weder Lieferung noch Rückzahlung. Die Domainadressen, die bereits offline sind, lauteten: www.powerbox24.de und www.mediasale24.de.

Verbraucherschützer befürchten, dass es eine Vielzahl weiterer Betroffener gibt.

Der Rat an alle Geschädigten ist, dringend Strafanzeige wegen Betruges zu stellen bei der zuständigen Staatsanwaltschaft München I, Linprunstr. 25, 80335 München oder unter der Faxnummer 089/5597-4131.

Bei Fragen, geben auch die örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Bayern  (Adressen unter www.verbraucherzentrale-bayern.de) Auskunft.
 

www.anwaelte-giessen.de