Als Arbeitnehmer zu Überstunden verpflichtet?

Als Arbeitnehmer zu Überstunden verpflichtet?
14.11.2015176 Mal gelesen
Fast jeder Arbeitnehmer muss in seinem Leben dann und wann Überstunden leisten. Ob bei einer Filmproduktion am Wochenende oder wegen einer zu spät eintreffenden Lieferung – Überstunden gehören heutzutage zur Tagesordnung. Doch Sind Sie wirklich verpflichtet, Überstunden zu leisten?

Das Direktions- bzw. Weisungsrecht berechtigt Ihren Chef in der Regel nicht, Überstunden anzuordnen. Aber: Es gibt Ausnahmen! Zum Beispiel darf Ihr Arbeitgeber in nicht vorhersehbaren Notsituationen durchaus Überstunden anordnen – beispielsweise bei einem Brand oder einer Überschwemmung.

Natürlich sind Sie auch dann zu Überstunden verpflichtet, wenn es in Ihrem Arbeitsvertrag eine Überstundenklausel gibt, die Ihren Arbeitgeber dazu berechtigt, nach einseitigem ErmessenÜberstunden anzuordnen. Allerdings muss hier die Anzahl der im Höchstfall zu leistenden Arbeitsstunden eindeutig festgelegt sein, damit Sie im Vorfeld wissen, was auf Sie zukommt.

Überprüfen Sie darüber hinaus auch, ob es ggf. eine Betriebsvereinbarung in ihrer Firma gibt, die festlegt, unter welchen Umständen Ihr Arbeitgeber Überstunden anordnen darf. Gleiches gilt für Tarifverträge. Auch diese enthalten häufig Regelungen zum Thema Überstunden.

Haben Sie das Gefühl, zu viele Überstunden zu leisten, obwohl diese weder in Ihrem Arbeitsvertrag noch in Tarifverträgen oder der Betriebsvereinbarung geregelt sind?

Dann kontaktieren Sie uns gern. Wir überprüfen für Sie Ihre rechtlichen Möglichkeiten!

Direktdurchwahl: 089 / 37 41 85 32

Notruftelefon am Wochenende: 0160 / 96915307

[email protected] - www.JusDirekt.com

Sie möchten schnell und diskret Dokumente zur Überprüfung vorlegen? Kein Problem. Laden Sie einfach auf unserer Hompage Ihre Dokumente hoch. Die Spezialisten von JusDirekt kümmern sich umgehend um Ihr Anliegen und rufen Sie nach Prüfung zurück.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihr Rechtsproblem. Das Team von JusDirekt.