Ownership Tonnage III – droht die Insolvenz?

Ownership Tonnage III – droht die Insolvenz?
07.09.2015283 Mal gelesen
08.09.2015: Letztes Rundschreiben der Ownership Treuhand GmbH fordert zum Einverständnis mit dem Verkauf der Anteile an den Einschiffsgesellschaften auf, ansonsten droht Insolvenz der Dachfondsgesellschaft.

Das Schreiben der Ownership Treuhand GmbH vom 02.09.2015 läßt nichts Gutes erahnen: die finanzierende Bank hat beim "Elbcarrier", "Elbfeeder", "Elbdeich" und "Elbinsel" die ausstehenden Tilgungsraten fällig gestellt. Bei Insolvenz dieser Einschiffgesellschaften wird ein Mittelrückfluß an die Dachfondsgesellschaft nicht möglich sein, wodurch auch die Insolvenz der Dachfondsgesellschaft droht. Die Anleger sollen sich nun mit dem Verkauf der Anteile an den Einschiffgesellschaften einverstanden erklären, um die Insolvenz der Dachgesellschaft "vorerst" abzuwenden. Ob die Insolvenz damit endgültig abgewendet werden könnte, steht in den Sternen.

 

Wenn Sie beim Ownership Tonnage III eine Fondsbeteiligung gezeichnet haben, können wir Sie gerne bezüglich aller in Betracht kommender Ansprüche beraten!

  

Als Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht bieten wir Ihnen hier mit unserem Erfahrungsschatz umfassende Hilfe!

  

Kontaktieren Sie uns:

 

Dr. Rötlich Rechtsanwälte Fachanwälte

Tel.: 07031/418090

E-Mail: [email protected]